Exklusiver Spieltest: Die Closed-Beta von ArcheAge

8 Overall Score
Grafiken: 8/10
Gameplay: 8/10
Sound: 8/10

Großartige Grafiken und Kunde | einzigartige Charakteranpassungsoptionen | epische Inhalte im späteren Spielverlauf

Spielverlauf im Kern vielen anderen MMORPGs zu ähnlich


Am vergangenen Wochenende haben wir uns ein bisschen Zeit genommen, um uns ArcheAge genauer anzusehen. Dieses neue, koreanische Fantasy-MMORPG wird in Europa und Nordamerika durch Trion Worlds publiziert. Falls ihr es nicht wisst, dass Spiel befindet sich zur Zeit im geschlossenen Betatest und wird bei seiner Veröffentlichung komplett kostenfrei spielbar sein, ohne jegliches Abo.

ArcheAge - Review - Image


ArcheAge ist ein Sandbox-MMO mit einer offenen Welt, das seinen Spielern ermöglicht, ihr eigenes Reittier aufzuziehen und zu trainieren, hochwertige Rüstung herzustellen, ihre eigenen Häuser und Farmen, die Welt zu Land, zur See oder in der Luft zu bereisen und in aufregendem PvP gegen andere Spieler im Kampf um Gebiete anzutreten. Als wir einen ersten Blick ins Spiel warfen, konnten wir mit eigenen Augen sehen, worum es bei ArcheAge eigentlich geht.

Beim Betreten des Spiels bekommen die Spieler 4 unterschiedliche Fraktionen/ Rassen präsentiert, aus denen sie wählen können: die menschlichen Nuin, die treue Anhänger von Nui, der Göttin des Jenseits sein, die zurückgezogen lebenden Elfen, die den Kontinent mit den Nuin teilen, aber in den Wäldern leben, die nomadischen, katzenartigen Firran, die auf dem östlichen Kontinentdurch die Wildnis streifen und davon träumen, ihren früheren Ruhm wiederherzustellen, und die Harani, die echte Überlebenskünstler sind, die in den Dschungel von Mahdevi verstoßen wurden und deren Stärke und Selbsterhaltung ihresgleichen sucht.

ArcheAge screenshot (22) ArcheAge screenshot (33) ArcheAge screenshot (34) ArcheAge screenshot (37)


Für unseren Spieltest entschieden wir uns, die Firran auszuprobieren. Bei der Charakteranpassung hatten wir nur ein paar Optionen, mit denen wir den Kopf/ das Gesicht unseres Charakters anpassen konnten, was ein bisschen wenig ist im Vergleich zu anderen MMORPGs. Davon einmal abgesehen, war es jedoch absolut erstaunlich, bis zu welchem Grad wir unsere Erscheinung anpassen konnten. Für die Wahl von Haar- und Augenfarbe gab es nicht nur ein paar ausgewählte Farben, sondern wir konnten stattdessen aus einem weiten Spektrum wählen.

Noch aufregender waren aber die Defekte/ Narben, die wir auf dem Gesicht unseres Charakters platzieren konnten. Es gabe eine große Auswahl an gezackten Narben, langen Schnitten, Stichen und mehr. Und wir konnten nicht nur die Art der Narbe wählen, sondern sich auch mit absoluten Genauigkeit augf unserem Gesicht positionieren, ihre Größe anpassen und sie so klein oder groß machen, wie es uns gefiel udn den Winkel verändern, sodass derselbe Cut entweder quer über den Mund des Charakters, entlang der Wange oder über ein Auge gehen konnte. Dies gewährte ein beeindruckendes Detailniveau, das nur wenige MMORPGs in Zukunft kopieren werden.

Als wir unseren Firran mit der pinkfarbenen Afrofrisur fertig gestellt hatten, entschieden wir uns für die Klasse des Okkultisten, in der Hoffnung, Geister heraufbeschwören zu können, wie es die Klassenbeschreibung versprach. Leider stellte sich zu unserer großen Enttäuschung heraus, dass es sich um eine erst später zugängliche Fähigkeit handelte.

Eines der interessanten Aspekte des Spiels ist die Möglichkeit, dass die Spieler nach der Wahl ihrer Startklasse weitere Fähigkeitssets wählen können. Insgesamt gibt es 10 davon, die vom klassischen Assassinen, über Heilerfähigkeiten bis hin zu einzigartigen wie Sangeskunst und Zauberei reichen. Diese einzeln wähl- und kombinierbaren Sets gestatten den Spielern, ihre eigene, einmalige Klasse zu schaffen, die sie weiter anpassen können, indem sie Fähigkeitspunkte in eine bestimmte Fähigkeit investieren, um sie zu verbessern. Außerdem können sie nach einem kompletten Reset etwas ganz Neues und anderes ausprobieren.

Als wir die Spielwelt betraten, wurden wir von einer ziemlich langen Filmszene begrüßt, die mit illustrieretn Grafiken und einer übertriebenen Erzählung den Rahmen absteckten und dem Spieler eine Vorstellung von seiner gewählten Rasse verschaffen. Das war gut gemacht, interessant und trug wirklich dazu bei, Atmosphäre zu schaffen.

Sobald wir uns eingeloggt hatten, versprühte das Spiel den typischen Charme eines modernen MMORPGs: Es gabt riesige gelbe Ausrufezeichen über den Köpfen von NPCs, die anzeigten, dass sie einen Quest hatten, Wegpunkte auf der Minikarte mit Draufsichtperspektive und mehrere Questmarker, die um den Charakter herumschwebten, um anzuziegen, wo es die nächsten aktiven Quests gab. Der Handlungsbogen für unseren Firran-Charakter setzte sich fort und ging gelegentlich in illustrierte Filmszenen über, um mehr Hintergrundinfos preiszugeben, was jedoch gut in den Rahmen des aktiven Quests passte.

ArcheAge screenshot (38) ArcheAge screenshot (41) ArcheAge screenshot (40) ArcheAge screenshot (39)


Der Kampf war eher einfach und wich nicht gerade stark von dem ab, woran wir durch andere MMORPGs gewöhnt sind. Die Nutzeroberfläche funktionierte gut und war unauffällig, um dem Spiel so viel Raum wie möglich zu geben. Dazu gehörte auch eine transparente, ständig sichtbare Minikarte in der Draufsicht und ein Charakterblatt, das bei Aktivierung in der oberen linken Ecke ein Fenster mit den Hauptattributen und der Rüstung, mit der der Charakter ausgestattet war, öffnete. Die Ausstattung schwebte in Form von Icons um den Charakter herum, sodass man schnell bestimmte Dinge auswechseln konnte, ohne dafür die Augen vom Kampf abwenden zu müssen, und sie weiter umherbewegen konnte, ganz anders als die sichteinschränkenden Fenster, die man sonst oft sieht.

Bei unserem ersten Blick ins Spiel haben wir die Startzone erkundet und fanden, dass das Spiel ziemlich solide wird und großes Potenzial besitzt, was umso mehr auf die Features und die Versprechen für die späteren Spielinhalte gilt, wie z.B. groß angelegte PvP-Schlachten, Seeschlachten und personalisierte Häuser und Farmen, welche die Spieler errichten können. Nach unserer kurzen Zeit können wir uns gut vorstellen, dass ArcheAge ein echter Hit bei den Spieler wird.

Falls ihr mehr zu diesem Titel erfahren wollt, klickt einfach den INFO-Button unten an. Und macht euch schon mal auf unser kommentiertes Gameplay-Video der ersten Eindrücke aus ArcheAge gefasst, dass wir bald präsentieren werden!