Exklusiv-Interview: Das PvP in Tribal Wars 2


Wir hatten die Gelegenheit, uns mit dem Team hinter Tribal Wars 2 zu treffen und ein bisschen über diesen zukünftig kostenlos spielbaren Strategietitel zu unterhalten, vor allem über das PvP des Spiels. Schaut euch das Interview an!

Könnten Sie uns bitte ein bisschen zum Tribal Wars 2 erzählen und was dieses neue PvP-MMO mit sich bringt?

Tribal Wars 2 ist der Nachfolger des Strategieklassikers Die Stämme. Die Spieler beginnen mit einem mittelalterlichen Dorf - mit dem Ziel eine Stadt aufzubauen, die Verteidgungsanlagen zu verstärken und eine mächtige Armee aufzustellen. Mit anderen Spielern können sie Stämme bilden, um die Macht eines Königreiches auszudehnen und alle Feinde zu vernichten. Der Kern des Spiels ist PvP, da jede Stadt von einem anderen Spieler kontrolliert wird. Die neue plattformübergreifende Verfügbarkeit ermnöglicht den Spielern, den Schlachten auch von ihren iOS- und Android-Geräten aus beizuwohnen.

Tribal Wars 2 screenshtos (2)


Was haben Sie vom Original Die Stämme gelernt, was sie nun verändern?

Wir wollten die aufregenden Kämpfe und die schiere Größe der Stammeskonflikte im späteren Spielverlauf beibehalten. Aber besonders zu Spielbeginn, in den ersten Spielsitzungen, haben wir viel Verbesserungspotenzial gesehen. Unser Ziel war, den Spielern eine deutlich verbesserte Startphase im Spiel zu bieten.

Disziplin und die Adelsgeschlechter scheinen die Schlüsseleigenschaften des Kampfes zu sein. Könnten sie deren Wichtigkeit in der Schlacht erklären?

Die Adelsgeschlechter sind für erfolgreiche Eroberungen absolut essentiell, denn sie verringern bei Angriffen die Loyalität in den Dörfern der Feinde. Um erfolgreich mit mehreren Wellen aus großen Armeen und Adelsgeschlechtern anzugreifen, ist Disziplin von Bedeutung - sie bestimmt, wann genau ein Angriff stattfindet und wie viel dieser von der ursprünglich geplanten Zeit abweicht. Kommen viele verschiedene Einheiten in einer Angriffsarmee zusammen, sinkt dadurch die Disziplin.

Tribal Wars 2 screenshtos (5)


Geht es einfach darum, dass wer immer die größte Armee besitzt, plötzlich seine Nachbarn im Spiel dem Erdboden gleich machen kann?

Definitiv nicht - vor allem in späteren Stadien einer Spielwelt, wenn die meisten Spieler Teil eines größeren Stammes sind, sind Kommunikation, erfolgreiche Spionagearbeit und Verrat viel bedeutender als die bloße Anzahl der Einheiten.

Welche Art Endspielinhalt können die Spieler erwarten?

Im Endspiel, wenn es vor allem Gebietskontrolle geht, spielen die Spielerfestungen eine wichtige Rolle: Wer immer die größte Festung in seiner Gilde in einem bestimmten Gebiet besitzt, wird zum König dieser Gegend - der König kann anderen Spielern zusätzliche Titel verleihen, beispielsweise "Meister der Spione". Jeder Titel geht mit zusätzlichen Fertigkeiten einher, die in der Schlacht nützlich sind.

Tribal Wars 2 screenshtos (6)


Wenn wir in die Zukunft schauen, wie sehen Ihre Pläne für das Spiel aus?

Wir freuen uns sehr auf den Beginn der geschlossenen Betatests des Spiels, darauf, dass unsere Spieler es sich ansehen können und ihre Meinung dazu zuerfahren - viele Entwicklungsschritte und geplante Features sind von ihrem Feedback abhängig. Davon abgesehen, planen wir, die iOS- und Android-Versionen sobald wie möglich folgen zu lassen, da das Plattformübergreifende immer als eines der großen Neuerungen für Tribal Wars 2 geplant war, und wir freuen uns sehr darauf, zu erleben, wie unsere Spieler sich von überall aus und zu jeder Zeit an den Schlachten beteiligen.