Exklusive Review: Drakensang Online

6.7 Overall Score
Grafiken: 7/10
Gameplay: 7/10
Sound: 6/10

Hack&Slash-Atmosphäre und Gameplay der alten Schule im Browser | Wunderschöne, detailreiche Umgebungen

Gesundheitstränke können nur mit der Premiumwährung gekauft werden.


Drakensang Online ist die erste Online-Inkarnation des Drakensang-Franchises, eine Nischen-RPG-Saga, die 2009 mit Drakensang: The Dark Eye geboren wurde. Mit dieser 2011 veröffentlichten Mehrspielerversion des Spiels versuchte Bigpoint, die RPG-Atmosphäre der alten Schule und das damit verbundene Spielgefühl online zu bringen und gleichzeitig ein umfassendes, gut abgerundetes, browserbasiertes Hack&Slash-Erlebnis im Dioblo-Stil zu bieten. Wir haben entschieden, uns selbst anzusehen, warum das Spiel von seinen Fans so sehr geliebt wird und ob es das tatsächlich verdient hat- Lasst uns das also gemeinsam herausfinden.

Drakensang Online screenshot (2)


Übrigens bleiben euch noch 2 Tage, um an unserem exklusiven Level-Wettbewerb teilzunehmen. Wenn ihr es in dieser Zeit schafft, Levl 15 zu erreichen, nehmt ihr an unserer Verlsoung teil, bei der ihr die Chance auf ein Paket voller In-Game-Items im Wert von 30 € habt. Weiter Infos dazu findet ihr unter diesem Link.

Ihr könnt ins Spiel starten, indem ihr einfach das Anmeldeformular auf der offiziellen Website ausfüllt und auf den großen, leuchtenden "Auf in den Kampf"-Button klickt oder euch einfach mit eurem Facebook-Account einloggt, was das Ganze noch schneller gehen lässt. Einmal im Spiel, könnt ihr einen der erhältlichen Charaktere wählen, von denen jeder seinen eigenen Spielstil bietet: Drachenkrieger (der klassische, robuste Nahkampf-Tank), Zirkelmagier (ein magischer Schadensbringer), Waldläufer (sowohl im Nah- als auch im Fernkampf kompetent) und Dampfmechanikus (der überraschender Weise ein Mittelstreckenkämpfer ist, der Dampfmaschinen einsetzt). Habt ihr euch für eine Klasse entschieden, könnt ihr das Geschlecht eures Charakters wählen, mit Ausnahme des Dampfmechanikus, der ausschließlich als männlicher Charakter vorkommt (wir fragen uns, woher er kommt...). Auch eine sehr eingeschränkte Anpassung der Details, wie Frisuren, Körpergröße und -form, ist möglich.

Wenn ihr dann die ersten wirklichen Schritte ins Spiels absolviert, findet ihr euch in einem Hack&Slash-Abenteuer wieder, das euch sehr bekannt vorkommen dürfte und populären Spielen wie Diablo, Torchlight und Path of Exile extrem ähnlich ist. Es gibt einen Handlungsstrang, dem man folgt, Quest, Monster- und noch mehr Monsterhorden, zufällige Beute-Drops, zerstörbare Dinge, rasanten Actionkampf, bei dem man auf die Tasten einhämmert, und mehr - und all das direkt in eurem Browser.

Drakensang Online screenshot (4)


Wenn man sich ein Gameplay-Video ansieht, ohne zu wissen, das es sich um einen browserbasierten Titel handelt, könnte man tatsächlich leicht denken, dass das Spiel ein klassisches clientbasiertes MMO ist, denn die Grafiken sind elegant und die Animationen sehr flüssig. Natürlich befinden sie sich wohl nicht auf der Stufe der meisten neuen Großbudget-Produktionen, aber das Spiel schafft es dennoch, dem grafischen Vergleich mit vielen anderen beliebten MMOs standzuhalten.

Die Charaktere sind detailreich genug und gut animiert, das Monsterdesign ist interessant, bei den Umgebungen glänzt das Spiel jedoch wirklich: Sie sind voller kleiner, schöner Details wie Gras und Vegetation, kleinen Durchgängen, Licht- und Schatteneffekten und interessante Elemente hier und da machen das Erkunden jeder Zone zu einem Vergnügen.

Zwar ist der Kampf alles andere als innovativ, aber dafür extrem einfach und spaßig genug, wenn man diese Art Spiel mag. Man nutzt den Linksklick der Maus zum Bewegen, Interagieren mit/ Angreifen von Feinden und den Rechtsklick, um eine vorher ausgewählte Spezialfähigkeit zu nutzen. Ihr könnt jede gewünschte Fähigkeit an eure Maustasten binden und habt außerdem die Zahlentasten für Verbrauchsgüter. Die Steuerung reagiert gut ist ist meist präzise, vorausgesetzt ihr habt eine gute Internetverbindung und könnt ohne Lags spielen.

Wir hatten mit dem Waldläufer jede Menge Spaß, sind den Feinden entwischt, haben sie aus der Ferne mit unserer Fähigkeit getroffen und sind wieder in den Nahkampf zurückgehechtet, um unser Werk zu vollenden. Wie in diesem Genre typisch, werdet ihr fast immer beachtlichen Monstergruppen gegenübertreten, die meist mit ein paar Hieben zu töten sind, was dazu beiträgt, eine aufregende Geschwindigkeit zu erzeugen, und viel weniger langweilig ist als in den gewöhnlichen MMORPGs, bei denen man einem einzelnen Feind für mehrere Sekunden Schläge austeilt.

Drakensang Online screenshot (7)


Der Sound ist sicherlich nicht der Beste, den wir bisher gehört haben, aber meist gut genug, um das komplette Eintauchen in die Spielwelt zu unterstützen. Allerdings sind die Geräusche einiger Monster leider einfach furchtbar.

Es gibt 2 Serverarten, zwischen denen ihr wählen könnt, wenn ihr mit dem Spiel beginnt: PvP- und PvE-Server. Wenn ihr neu im Spiel seid, können wir euch nur ans DRINGEND Herz legen, auf einem PvE-Server anzufangen; es sei denn, ihr sucht nach einem echten Hardcore-PvP-Erlebnis. Es ist absolut möglich, dass ihr immer wieder brutal überfallen werdet, sobald ihr außerhalb des ersten Dorfes seid. Wir haben es versucht, mussten aber zum PvE-Server wechseln, um überhaupt spielen und unsere Review machen zu können... *seufz*

Darüber hinaus bietet das Spiel einige nette Features, die einen langfristig interessieren sollen, beispielsweise das Ausrüstungsverbesserungssystem, Rüstungseinfärbung, ein Kostümsystem, mit dem ihr (wahrscheinlich nur mit der Premiumwährung) Kostüme kaufen könnt, die auf eurer Rüstung erscheinen, sowie Umhänge, Reittiere und Begleiter zum Sammeln, Dungeons, etc. Nett ist auch, dass Andermant (die Premiumwährung) auch in seltenen Fällen von Monstern erhältlich ist. Vorausgesetzt, ihr habt genug Zeit und Geduld, könnt ihr wahrscheinlich Premium-Items kaufen und müsst dazu nur das Spiel spielen.

Was uns jedoch gar nicht gefallen hat, ist, dass die Gesundheitstränke (oft das Einzige, was einen vom sicheren Tod trennt), nur mit Andermant gekauft oder von Monstern erhalten werden können. Allerdings ist die Droprate ziemlich gering und der Andermant-Preis ist so hoch, dass man kaum seinen Bedürfnissen gerecht werden kann. Man hat also 2 Möglichkeiten, entweder schindet man sich einige Levels lang ab, bis man über dem Quest-Level ist und sie erfüllen kann, ohne dabei zu viele Tränke zu verwenden, oder man kauft Andermant mit realem Geld, um damit Tränke zu erstehen.

Drakensang Online screenshot (11)


SCHLUSSFOLGERUNG

Drakensang Online ist eine nette Überraschung für das Hack&Slash-Publikum. Ihr könnt euren Lieblings-Gameplay-Stil direkt im Browser finden und könnt mit beinahe jedem Rechner spielen. Die Grafiken sind formvollendet, die Steuerung flüssig und es gibt genügend Features, die euch für eine Weile beschäftigen. Und wenn ihr nach einem wirklichen Hardcore-Erlebnis seid, bietet das Spiel auch komplette PvP-Server. Allerdings gibt es ein paar merkwürdige Kehrseiten, wie das Besitzen der Premiumwährung, um Gesundheitstränke zu kaufen. Wie dem auch sei, wenn ihr das klassische Diablo-Gameplay liebt, solltet ihr es auf jeden Fall auf einen Versuch ankommen lassen.