Shadow Kings: Dark Ages im Spieltest

6 Overall Score
Gameplay: 6/10
Grafiken: 6/10
Sound: 5/10

sieht toll aus | sehr locker und einfach zu spielen

fast identisch mit Goodgames anderen Titel Empire


Wir haben uns kürzlich etwas Zeit genommen, um einen ersten Blick auf Shadow Kings: Dark Ages zu werfen, das neue browserbasierte, kostenlose Stadtaufbau-/ Reichsmanagement-MMO der Goodgame Studios. Das Spiel ist in einer klassischen Mittelalterwelt angesiedelt und die Spieler müssen ihre eigene Festung errichten und gegen die computergesteuerten Schattenorks und andere Feinde in den Kampf ziehen. Im späteren Spielverlauf dreht sich das Spiel hauptsächlich um PvP.

Die Anmeldung für das Spiel war ein simpler Vorgang, wir mussten unsere Mailadresse, einen Nutzernamen und ein Passwort eingeben und auf "absenden" klicken und waren augenblicklich im Spiel und konnten loslegen. Wie immer wurden wir vom Tutorial durch die Grundlagen des Spiels geleitet und große Pfeile zeigten uns, was wir wann anklicken mussten. So ging es für uns in Babschritten durch die Anfangsphase.

Shadow Kings - Review - Image


Es gibt eine Vielzahl an Gebäuden und militärischen Einheiten, die die Spieler erstellen können. Jede(s) erfordert eine unterschiedliche Kombination der 4 vorhandenen Rohstoffe: Gold, Holz, Stein und Nahrung. Für Gebäude benötigt man in der Regel Holz und Stein, um sie zu errichten und auszubauen, Militäreinheiten verbrauchen stündlich Nahrung und Gold wird für praktisch jeden Bau genutzt. Den Spielern steht außerdem eine 5. Premiumressource in Form von Edelsteinen zur Verfügung, die sie beim Stufenaufstieg erhalten oder mit realem Geld kaufen können. Sie wird zur Beschleunigung von Bauvorhaben und zum Kauf einzigartiger Items verwendet, die es nur gegen die Premiumwährung gibt.

Das Gameplay ist absolut grundlegend und leicht zu begreifen, ideal für Spieler, die etwas wollen, was ihren Geist nicht allzu sehr in Anspruch nimmt. Es hat den Charakter eines Gelegenheitsspiels, natürlich mit Warteliste für Bauvorhaben, Wartezeiten und langen Reisen beim Angriff auf entfernte Ziele, sodass es ideal für Spieler ist, die gerne immer mal wieder hereinschauen, während sie zwischendurch etwas anderes tun. Wenn die Spieler bei einer Sache nicht weiterkommen, werden sie ständig mit Quests bombardiert, die sie beauftragen, dieses zu bauen, jenes zu töten, etwas anderes zu kaufen, usw. Jedes Mal erhält man dafür EP und andere Belohnungen, die der sich entwickelnden Stadt weiterhelfen.

Shadow Kings Dark Ages screenshots 1 Shadow Kings Dark Ages screenshots 4 Shadow Kings Dark Ages screenshots 3 Shadow Kings Dark Ages screenshots 2


Das Spiel bleibt beim Stufenaufstieg so ziemlich dasselbe; der einzige Unterschied ist, dass man Zugang zu weiteren Gebäuden und Einheiten sowie Features erhält, die einem mehr Möglichkeiten bieten. Egal, ob es um den Bau eines Gebäudes oder dem Ausbilden einer Einheit geht, das Spiel ist im wesentlichen ein Rohstoffverwaltungs-MMO, bei dem man Prioritäten setzen muss, was man erzeugen möchte, vor sallem im späteren Spielverlauf, wenn man von mehreren Spielern gleichzeitig angegriffen werden kann, während man versucht, das eigene Reich irgendwie über die Runden zu bringen.

Der Kampf ist relativ simpel; egal, ob man ein Camp mit Computergegnern oder die Stadt eines anderen Spielers angreift, man kann die Streitkräfte sowie begleitende Rammböcke und Katapulte wählen, die man zum Angriff entsenden möchte, und entscheiden, ob man die Stadt von vorn oder von einer der beiden Flanken aus angreifen möchte. Nach jeder Schlacht erhält man einen Kampfbericht, der einem den Ausgang mitteilt.

Für neue Spieler besteht eine 24-stündige Schutzzeit, in der sich nicht anegriffen werden können, es sei denn sieentscheiden sich, den magischen Zauber, der ihre Stadt schützt, aufzuheben, um selbst jemanden angreifen zu können. Wir haben diese Möglichkeit voll ausgeschöpft und einen Spieler angegriffen, der seinen Zauber aufgehoben hatte. Allerdings wurden wir vernichtend geschlagen, denn in der Zeit, die unsere Krieger benötigten, um am Angriffsziel anzukommen (obwohl es die für uns nächste Stadt war), hatte der Gegner bereits doppelt so viele Einheiten, wie wir losgeschickt hatten. Dennoch hatten wir jede Menge Spaß im Spiel.

Das Spiel punktet nicht gerade in Sachen Innovation; Goodgame Studios haben bereits einen extrem ähnlichen Titel hervorgebracht. Die Grafiken sind zwar anders, die Nutzeroberfläche ein bisschen verbessert, im allgemeinen ist es aber so ziemlich dasselbe Spiel. Trotzdem ist es, auch wenn es seinem Vorgänger sehr ähnlich ist, insgesamt ein unterhaltsames Spiel, das sehr gut aussieht, auch wenn die Grafikstile in den Gebieten etwas vermischt werden, was jedoch eher eine persönliche Vorliebe ist. Die Interaktivität und Kommunikation mit anderen Spieler scheint leicht, die Menüs sind gepflegt und übersichtlich. Auch ohne Tutorial wäre es für die Spieler nicht allzu schwierig, schnell zu verstehen, was man tun und wohin man sich begeben muss.

Falls ihr mehr zu diesem Titel erfahren möchtet, klickt einfach auf den INFO-Button unten.

Shadow Kings Dark Ages screenshots 5 Shadow Kings Dark Ages screenshots 8 Shadow Kings Dark Ages screenshots 7 Shadow Kings Dark Ages screenshots 6