Profil zu Battle for Gea

0
Genre: Kostenloses MMO TCG
Plattform: Webbrowser
Entwickler: Iron Belt Studios

ÜBERBLICK

Battle for Gea ist ein kostenlos spielbares Sammelkarten-MMO, das seinen Spielern ermöglicht, in einem strategischen MMO mit Fantasy-Thematik verschiedene Armeen zu führen, wenn sie auf Gegner in Form anderer Spieler aus der ganzen Welt und inteligenter Computergegner treffen. Mit kompletten Deckanpassungsoptionen, der Mögöichkeit, Karten zu kaufen und verkaufen, sowie handlungsgesteuerten Kampagnen, ist das Spiel voller Features.

HAUPTMERKMALE

  • Mehr als 300 einzigartige Karten und anhaltende Erweiterungen

  • 10 verfügbare Armeen

  • umfassendes Strategiespiel

  • Kartentausch- und Handelsfunktionen

  • Kampagnen und Turniere

  • Kostenlos spielbar

  • Browserbasierter Spielverlauf


KUNDE

Zwischen den Hauptfraktionen und ihren Armeen findet ein Kreig um die Länder Geas statt, der bereits bis zum Beginn der Zeit zurückkreicht. Es ist  der Kampf zwischen gut und böse. Engel und Dämonen wurden lange Zeit von den Sterblichen der Welt getrennt gehalten, die durch "Der Schleier" geschützt waren, das beide Reiche trennte. Mit der Zerstörung des Schleiers, wurde die Welt ins Chaos gestürzt und der Krieg um die absolute Kontrolle Geas begann.

SPIELVERLAUF

Die Spieler übernehmen die Rolle von Generälen, die eine der vielen Armeen kommandieren, die über Gea kämpfen. Dabei erhalten sie Zugang zu verschiedenen Karten, um ihr persönliches Deck aufzubauen. Um ihre Gegner in rundenbasierten Schlachten zu besiegen, müssen die Spieler taktisch vorgehen und schnell strategisch denken.

KARTEN

Die Karten, die die Spieler sammeln können, sind in 3 Hauptarten vorhanden:

Generäle - Jede Armee wird von einem einzelnen General angeführt; dieser Held besitzt seinen eigenen Moralwert, Kommandopunkte und eine einzigartige Fertigkeit, die alle Einheiten seiner Armee beeinflusst, ohne dass er selbst aktiv kämpft.

Unterstützung - Ähnlich wie der Genereal, gibt auch die Unterstützungskarte passive Fertigkeiten an die Einheiten, ohne in der Schlacht anzugreifen oder zu verteidigen.

Kampfeinheiten - Diese Karten sind in verschiedene Einheitsarten (Kavallerie, Kolossus, Infanterie und Projektile) unterteilt und für den dirketen Kampf mit den feindlichen Kräften verantwortlich; jede Karte besitzt einen Stärke- und einen Schadenswert sowie eine oder mehrere Kampffertigkeiten.

KARTENZIEHEN

Jedes Duell wird zwischen 2 Spielern ausgetragen, die jeweils eine einzelne General- und Unterstützungskarte sowie 4 Kampfeinheitskarten haben. Letztere werden in einer speziellen Formation platziert: 3 Karten an der Frontlinie und eine als Nachhut. Die Karten an der Frontlinie können typischerweise nur die Karte angreifen oder sich gegen diese verteidigen, die ihnen direkt gegenüberliegt, während die Nachhutkarte sich gegen jede angreifende feindliche Einheit verteidigen kann.

KAMPF

Bei jedem Zug führen die Spieler einen Angriff auf den Feind aus, wozu sie eine ihrer Karten auswählen und deren Positionierung, Fertigkeiten und Stärkewert abwägen. Der verteidigende Spieler sucht eine seiner verfügbaren Karten zur Verteidigung aus (der Angreifer weist zunächst nicht, welche Karte gezogen wird) und beide Karten haben ein Einzelduell, aus dem die Karte siegreich hervorgeht, die den größten Stärkewert besitzt. Diese fügt dann dem Moralpool des gegnerischen generals ihren Schadenswert zu. Ist die Moral eines Generals aufgebraucht, so hat er die Schlacht verloren.

STÄRKEVERÄNDERUNG

Die Schlüsselstrategie im Spiel besteht darin, die Stärke der Karten vor dem Kampf zu erhöhen, was auf verschiedenen Wegen möglich ist. Zunächst können die Spieler die verschiedenen Fertigkeiten einer individuellen Kampfeinheit abwägen sowie jene, die sie durch General- und Unterstützungskarten erhält, um eine gute Vorstellung davon zu bekommen, wie ein Angriff möglicherweise ausgeht.

Die Spieler können außerdem Kommandopunkte aus dem Pool des Generals verwenden, um den Stärkewert eines ANgreifers zu multiplizieren, wobei der Stärkewert der Karte direkt mit der Anzahl der verwendeten Kommandopunkte multipliziert wird. So entseht durch die Verwendung von 3 Kommandopunkten bei einem Stärkewert von 5 eine Angriffsstärke von 15.

SPIELWÄHRUNG

Die Spieler können verschiednene Währungen durch das Spielen von Kampagnen und den Kampf gegen einander verdienen, die dann zum Kauf von Boosterpaketen und Decks genutzt werden können, um ihre Sammlung zu ergänzen und verschiedene Karten zu kombinieren, um ein mächtiges Deck entstehen zu lassen. Da das Spiel kostenlos spielbar ist, kann die Spielwährung entweder durch Spielen verdient werden oder mit realem Geld gekauft werden.

SYSTEMANFORDERUNG

Webbrowser