Exklusives Interview zum 3. Geburtstag von Star Trek Online


Wir hatten die großartige Gelegenheit, mit Daniel Stahl, dem Produzenten von Star Trek Online, anlässlich des 3. Geburtstages des MMOs ein Interview zu führen. Und hier sind seine interessanten Antworten auf unsere Fragen:

FRAGE: Vielen Dank, dass sie uns die Möglichkeit geben, Sie über die lange und reichhaltige Geschichte von Star Trek Online zu interviewen. Könnten Sie sich unseren Lesern zunächst einmal selbst vorstellen?

DSTAHL: Mein Name ist Daniel Stahl, ich bin der Executive Producer von Star Trek Online.

FRAGE: Könnten Sie uns einen Überblick über die Anfänge des Spiels und seine Entwicklung geben?

DSTAHL: Die Entwicklung von Star Trek Online begann, als Cryptic Studios von Perpetual Entertainment die Lizenz für das Spiel übernahm. Viele der Teammitglieder, die am Spiel arbeiteten, waren große Star Trek-Fans und wir waren alle ziemlich aufgeregt, mit solch einer grandiosen IP zu arbeiten.

Wegen der zuvor bereits existierenden Lizenzvereinbarung hatten wir nur einen kurzen Entwicklungszyklus, um den Veröffentlichungstermin einhalten zu können. Deshalb mussten wir bei vielen Eigenschaften, die wir im Spiel haben wollten, Prioritäten  setzen, sodass wir das bestmögliche Spiel in der vorgegebenen Zeit abliefern konnten.

Um ein Qualitätsspiel herausgeben zu können, haben wir uns bei der Entwicklung auf dem Raumschiff-Kampf konzentriert, damit sich der Kern des Spiels auch wie Star Trek anfühlt. Bei der Veröffentlichung war das die am höchsten gehandelte Komponenete, aber wir wussten, dass wir noch einen langen Weg vor uns hatten.

Durch die Zusammenarbeit mit der Spielergemeinde, um mögliche Wege, das Spiel zu verbessern zu bewerten und zu diskutieren, waren wir in der Lage, den Schwerpunkt auf "Trek" zu belassen. Das hat uns ermöglicht, innerhalb der letzten 3 Jahre etwas zu erreichen, was einige einen bemerkenswerten Erfolg nennen würden.

Das Spiel, wie es heute ist, ist Lichtjahre von dem entfernt, was es zu seiner Veröffentlichung war.



FRAGE: Wie haben Sie sich dazu entschieden, ein Spiel wie Star Trek Online zu entwickeln?

DSTAHL: Als Entwickler von Spieler mit persistierender Welt wollten wir unbedingt ein Star Trek-Spiel in unserem Lieblingsgenre sehen. Als uns die Nachricht erreichte, dass das von Perpetual entwickelte Spiel in Gefahr war, sahen wir uns gezwungen, einzuspringen und zu tun, was in unserer Macht stand, um zu verhindern, dass Star Trek Online im Anfangsstadium stecken blieb.

Die Entwicklung von MMOs kann ein riskantes Geschäft sein, aber dank der Erfahrung unseres Führungsteams sowie des Talents unseres Studios waren wir in der Lage, die unmöglich einzuhaltenden Abgabetermine in wachsende Erfolge zu verwandeln.

FRAGE: Welchen Meilensteine und Errungenschaften des Spiels machen Sie besonders stolz?

DSTAHL: Persönlich bin ich stolz auf die Entscheidungen, die wir hinsichtlich des Angebots einer Free-to-play-Option für das Spiel getroffen haben. Es hat innerhalb der letzten paar Jahre eine gut dokumentierte Renaissance in der Spielentwicklung gegeben, die mit dem Wachstum der internetbasierten Spiele zusammenfiel. Durch so viele kostenfreie Möglichkeiten für die Nutzer muss die Qualität des Spielerlebnisses und der Spielspaß eine zentrale Rolle einnehmen, sonst wird das Produkt es schwer haben, wettbewerbsfähig zu sein.

Dieses Konzept hat die Entwicklung bei Cryptic Studios revolutioniert und unseren Fokus darauf verschoben, sicher zu gehen, dass wir das wir zusätzlich zu einer spielerfreundlichen Einstellung im Hinblick auf die Finanzierung die fesselndste Spielerfahrung liefern.

Wir hätten einen anderen Weg einschlagen können, aber ich bin stolz, dass wir zu unserer Verpflichtung stehen, dass die Spieler immer eine Möglichkeit haben sollten, alles, was das Spiel zu bieten hat, ohne eine finanzielle Verpflichtung oder einen "Bezahlzugang" erleben zu können. Das verleiht der Definition von Free-to-play Validität und ermöglicht den Spielern, alles, was das Spiel zu bieten hat, zu erleben, anstatt sich darüber Sorgen zu machen, wie viel es letztendlich kosten wird. Wir handeln zu Glück mit der Zeit eines Spielers, das Spiel zu genießen, statt einem Modell, dass Käufe notwendig macht, um voranzukommen. Eine lebendige, spielergesteuerte Wirtschaft zu haben, die es ihnen ermöglicht, Spielwährung gegen echtes Geld zu tauschen, ist ein Beleg für den Erfolg unserer Strategie.

FRAGE: Was können Sie uns zur Zukunft des Spiels mitteilen? Sind 'geheime' Erweiterung in der Entwicklung?

DSTAHL: Aufgrund unseres Wunsches, das Spiel ständig zu erweitern und weiterzuentwickeln, bin ich in der Vergangenheit geneigt gewesen, bis zu dem Punkt zu spekulieren, an dem die Realität tatsächlich zu einem Luftschloss wird.

Heute bin ich viel reservierter in Bezug auf unsere zukünftigen Pläne und bevorzuge es, weniger Einblick in meine Karten zu gewähren.

Dennoch ist es in Ordnung zu sagen, dass wir derzeit an dem größten Update arbeiten, seit STO auf dem Markt gekommen ist. Wir haben für die Spieler eine weitere Staffel vorgesehen und was wir für das nächste Update in-petto haben, ist ein kleines bisschen größer als alles, was wir bisher gemacht haben.

Es soll nicht nur ein großartiges Jahr für STO werden, sondern für Start Trek im allgemeinen.

FRAGE: Wie fühlen Sie sich jetzt, da das Spiel seinen 3. Geburtstag feiert?

DSTAHL: Es fühlt sich großartig an, unseren 3. Geburtstag mit so viel Wucht erreicht zu haben. Das Spiel ist ständig gewachsen und die Anzahl der Stunden für die Entwicklung, die wir in jedes Update stecken, steigt weiter an.

Unsere Spielergemeinde ist unglaublich aktiv und unterstützt unsere Bemühungen. Sie gibt uns fortwährend Feedback und konstruktive Kritik, was uns nicht nur hilft, das Spiel besser zu machen, sondern uns auch unsere Begeisterung behalten lässt für das, was wir Tag ein, Tag aus aufbauen.

Es kann nicht oft genug erwähnt werden, dass auch eine steigende Zahl besonders talentierter Autoren und Inhaltsschöpfer für das Spiel zu uns gehört, die Missionen und Episoden erschaffen, die mit den Bemühungen unserer Stammbelegschaft wetteifern. Solch eine starke, fangesteuerte Quelle der Zusammenarbeit zu haben, ist ein Wettbewerbsvorteil, der unser Spiel besser macht.

In diesem Moment, in dem ich hier sitze, fühlt es sich nach einem weiteren großartigen Jahr für Star Trek Online an.


FRAGE: Was erwarten sie in den nächsten Jahren vom Spiel?

DSTAHL: Wir konzentrieren uns auf 2 unterschiedliche Entwicklungsphilosophien für die Weiterentwicklung in der Zukunft.

Zun einen werden wir weiterhin den leidenschaftlichen Fans des Spiels zuhören und mit ihnen zusammenarbeiten und das Endspiel und die Weiterentwicklung des Gameplay auf ein neues Gebiet zu bewegen. Wir werden ausstehende Probleme lösen und unsere Prioritäten auf Gebiete setzen, die sowohl den Fan-Support als auch Spaßdesign betreffen.

Zum anderen werden wir weiterhin genauestens schauen, wo wir etwas verbessern und Möglichkeiten finden können, Spieler zu fesseln und wieder zu fesseln, die das Spiel entweder vor einer Weile probiert haben und nicht zurückgekehrt sind oder es bis jetzt noch nicht ausprobiert haben. Wir werden nie mit dem Status quo zufrieden sein und nicht nur STO weiterentwickeln sondern auch das MMO-Genre.

Die nächsten Jahre werden die Aufrichtigkeit unserer Verpflichtung für das Spiel und gegenüber Star Trek belegen.

FRAGE: Welcher Meinung sind Sie bezüglich des Standes und der Richtung, die die Industrie der kostenfreien Spiele eingeschlagen hat?

DSTAHL: Vor einem Jahr haben die Nutzer bei kostenfreien Spielen vielleicht noch etwas vermisst oder als misslungen empfunden.

Jetzt wird die Qualität der kostenfreien Spiele zur Norm; tatsächlich läuft alles darauf hinaus, ein grandioses Gameplay und ein wundervolles Spielerlebnis zu haben. Wenn alles kostenfrei spielbar ist, dann ist das ebene Spielfeld, was dem Nutzer zu Gute kommt. Es zwingt nicht nur alle Spiele, ihre Tore zu öffnen, sondern auch ein Angebot zu präsentieren, das die Zeit und das Geld des Nutzers wert ist. Sonst wird man nicht im Geschäft bleiben.

Ich befürworte die Zukunft. Sie ist gut für die Spiele und für die Spieler.

FRAGE: Möchten Sie den Fans von Star Trek Online noch etwas mitteilen?

DSTAHL: Jetzt sind wir seit 3 Jahren unterwegs und in vielerlei Hinsicht fühlt es sich so an, als wären wir gerade gestartet. Jetzt, da wir das Basisspiel auf Geschwindigkeit gebracht haben, können wir anfangen, die Galaxie gemeinsam zu erkunden.

Das Team wird sich weiterhin darum kümmern, Updates und Features zu liefern, die ihr möchtet, und uns ist klar, dass es von hier aus ein langer Weg bis dorthin für uns ist. Wir schätzen euer fortwährendes Feedback und den großen Spaß, den ihr am Spiel habt. Es ist eine Freude, sich einzuloggen und so viele Spieler zu sehen, die das Star Trek-Erlebnis erleben.

Das Entwicklungsteam hat eine Menge arbeit vor sich, um das Spiel zu liefern, das wir alle von Star Trek Online erwarten, aber wir werden weiterhin mit Hingabe Verbesserungen auf den Weg bringen, sodass wir eines Tages zurückblicken und sagen können, dass es das beste Star Trek-Spiel ist, was jemals gemacht wurde.

Wir sind dankbar dafür, dass ihr uns auf dieser Reise begleitet.

FRAGE: Vielen Dank für all ihre Antworten. Möchten sie noch etwas hinzufügen?

DSTAHL: Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit nehmt, mit uns 3 Jahre Star Trek Online zu feiern. Kommt mit uns ins Spiel, um eine besondere Episode mit Denise Crosby zu erleben, die ihre Rolle als Tasha Yar wieder aufnimmt. Außerdem werdet mit einem Botschafterklassen-Schiff als Geburtstagsgeschenk belohnt.

Wir sehen uns online!