Zombies und Mutanten halten Einzug bei Cross Fire


G4BOX Inc. hat eine neue Erweiterung zum Zombiemodus seines MMOFPS Cross Fire bekannt gegeben. Sie nennt sich „Der Krater“ und die Spieler werden ein verstecktes, unterirdisches Militärlabor entdecken, das durch eine zerstörerische Explosion plötzlich in den Straßen von Chicago freiliegt. Man muss gegen Unmengen reanimierter Soldaten, genetischer Mutationen, Militärexperimente und sogar den neuen Boss „Mega Warmonger” kämpfen.


Auf der Karte bekommen die Spieler Hilfe von den neuen stationären Waffen, die in der Lage sind, mehrere Feinde gleichzeitig zu erledigen. Sie sollten jedoch mit Bedacht eingesetzt werden, da sie statisch sind und nur über eine begrenzte Menge an Munition verfügen. Auf diejenigen, die es schaffen alles zu besiegen, was der Krater ihnen entgegenbringt, wartet „Mega Warmonger“, ein riesiger Mutant mit fürchterlichen Flöhen als unwillkommene Überraschung.

 


Wir haben uns zum Ziel gesetzt, in Cross Fire ein immer aufregenderes und verrückteres Spielerlebnis zu schaffen und das neue Kratergebiet im Zombiemodus bietet genau das,“ sagt JT Hwang, der Produzent von Cross Fire. „Diese neue Zone hält für die Spieler mehrere Level, Hindernisse und Horden mutierter, untoter Soldaten bereit, die es mit allen Hilfsmitteln in ihrem Arsenal zu schlagen gilt. Die Action lässt niemals nach, nicht mal wenn der Warmonger sich vorstellt.“

Informationsquelle: Pressemitteilung G4BOX Inc.