Wie ein Pokemon-MMO aussehen könnte


Hier ist die 2. Ausgabe unserer "MMO-Ausmalungsreihe". Da es das letzte Mal so interessant war, ein hypothetisches Harry-Potter-MMO-Spiel zu designen, wollten wir dieses Spiel ein weiteres Mal spielen und uns diesmal ein anderes Onlinespiel ausmalen, das ein absoluter Knaller wäre. Wie viele Pokemon-Fans sind unter euch?

Wir können uns nur vorstellen, wie viele Hände in die Höhe geschnellt sind und wie viele diese Worte nun mit erregten Gesichtern lesen. Seit ihrem ersten Auftauchen im ersten Pokemon-Spiel sind die kleinen Taschenmonster von Nintendo schnell ein regelrechter weltweiter Trend geworden, für manche fast eine Religion. Sie sind bei Videospielen, Animés, Comics, Sammelkartenspielen, Spielsachen, Kleidung und mehr zu finden. Derzeit ist das Franchise immer noch das zweitlukrativste Videospiel-Franchise der ganzen Welt.

pokemon banner


Allerdings gibt es, mit Ausnahme von ein paar inoffiziellen, von Fans gemachten Browserspielen, bis heute keine echten Pokemon-MMO-Spiele auf dem Markt und wir wissen nicht warum, denn so etwas wäre sicherlich eine wahre Goldgrube für denjenigen, der mutig genug ist, sich der Herausforderung zu stellen und zu versuchen, ein komplett ausgestattetes Pokemon-MMO-Spiel zu erschaffen. Wie könnte ein solches Spiel also aussehen? Lasst uns eines ausmalen und versuchen, unser eigenes fiktionales Spiel zu erschaffen.

Lasst uns mit dem Genre anfangen. Wir denken, dass die beste Wahl hier zweifellos eine klassische MMORPG-Formel wäre. Das Einzelspielerspiel ist bereits beinahe perfekt für eine solche Struktur und wir können uns schon vorstellen, wie es wäre, als ein Mr. Nobody in einem entlegenen Dorf zu beginnen und eine ganze Welt voller anderer Pokemon-Trainer zu erkunden. Ihr könntet euer Abenteuer beginnen, indem ihr euren Charakter erstellt und einen "Start-Pokemon" aus einer Auswahl der populärsten und beliebtesten Basis-Pokemons wählt und dann in euer Abenteuer durch ein klassisches, questbasiertes System im Themenparkstil startet, Dorfbewohnern und anderen Leuten mit ihren Pokemons helft, euch auf eurer Reise anderen Spielern aus der ganzen Welt anschließt, um härtere Regionen der Welt zu erkunden, wo die stärksten und seltensten Pokemons gefunden werden können. Ansonsten könnten ihr andere Spieler auch zu Duellen herausfordern - vielleicht mit der Möglichkeit, mit Geld und Pokemons als Wetteinsatz zu wetten, um dem Ganzen noch mehr Würze zu geben? So könnt ihre Fähigkeiten testen und allen zeigen, dass ihr der beste Pokemon-Trainer seid.

pokemon image 1


Wie bereits bei den Einzelspielerspielen, hätte jedes Pokemon seine eigene Auswahl an Bewegungen, die schrittweise zugänglich werden, indem es in den Stufen aufsteigt, oder künstlich verändert werden können, indem technische Gegenstände genutzt werden. Außerdem hätte jedes Pokemon nur eine begrenzte Anzahl an Fähigkeiten, die gleichzeitig geladen werden können, und auch seine Attribute könnten durch Training und Gegenstände verändert werden, sodass 2 Exemplare desselben Pokemons, die 2 unterschiedlichen Spielern gehören, schließlich so verschieden wie Tag und Nacht sein könnten. Unter Verzicht auf Rüstung und Waffen, könntet ihr vielleicht Gegenstände wie Tränke oder Armreife und anderen Schmuck finden, mit denen ihr eure Pokemons ausrüsten könnt, um ihre Attribute oder Fähigkeiten zu verbessern. Ihr könntet außerdem kosmetische Dinge wie T-Shirts, Hoodies, Shorts und Accessoires finden und kaufen, um euren Charakter wirklich einzigartig zu machen.

Im PvE-Teil des Spiels ginge es im Kern um die Herausforderung, die seltensten und stärksten Pokemon zu finden und zu fangen, und das Endspiel würde sich um die Jagd legendärer Pokemons drehen. Das Lustige dabei wäre, dass ihr eure Pokemons auch mit anderen Spielern tauschen könnt, und um dieen Aspekt des Spiels zu unterstützen, würden wir nicht ermöglichen, Pokemons für Geld zu kaufen oder verkaufen, ausschließlich Gegenstände (über direkten Hande und Auktionshaus), sodass die Spieler Pokemons nur gegen andere Pokemons tauschen können. Unserer Meinung nach würde dies dem Spiel einen "Sammelaspekt" und das Gefühl eines Sammelkartenspiels verleihen und die Spielern ermuntern, persönlich mit anderen zu interagieren. Bestimmte Pokemons, die im späteren Verlauf des Spiels erlangt werden können, könnten mit der entsprechenden Fähigkeit (die mehr oder weniger schwer zu erlangen ist) auch als Reittier genutzt werden, angefangen bei einfachen Bodenreittieren (z.B. Rapidash villeicht?), über schwimmende Reittiere bis hin zu fliegenden Reittieren, die am schwierigstenzu erlangen wären - na los, stellt euch einfach vor, wie ihr auf dem Rücken eures Charizards durch die Lüfte fliegt und den neidischen Spielern zuwinkt, die euch vom Boden aus zusehen. Unbezahlbar.

pokemon image 3


Ein weiterer wichtiger Aspekt der Einzelspielerspiele sind natürliche Turniere und Trainingshallen. Und wie cool wäre es, bei zeitweise stattfindenden Turnieren gegen andere reale Spieler anzutreten, vielleicht gesponsert und übertragen als echter e-Sport, und in der ganzen Welt berühmt zu werden? Was die Trainingshallen anbelangt, könnten diese als die Fraktionen funktionieren, wie es sie in fast jedem MMORPG gibt. Die Spieler könnten sich einer Trainingshalle anschließen und ihr Abzeichen tragen und jedes Mal, wenn sie EP verdienen, während sie das Abzeichen tragen, geht ein bestimmten Prozentsatz der Punkte auf ihr Trainingshallenreputationskonto. Die Spieler könnten auch dem Namen ihrer Trainingshalle Ehre machen und gegen Mitglieder rivalisierender Hallen kämpfen und mehr Reputation erlangen, um einzigartige Trainingshallengegenstände, Pokemons, Fähigkeiten und mehr freizuschalten. Auch könnte der Spieler mit der größten Reputation unter den Trainingshallenmitgliedern der Hallenführer oder Stellvertreter werden und eine NPC-Version seines Charakters könnte automatisch ins Hauptquartier der Trainingshalle einziehen und die Spieler begrüßen und ihnen verschiedene Dienste anbieten.

Wenn es um die Grafiken geht, wissen wir, dass viele Spieler den einfachen Grafikstil der alten Schule mit isometrischer Ansicht liebend gern beibehalten würden. Unserer Meinung nach müsste man aber ein möglichst breites Publikum anziehen und außerdem hätten wir, weil es sich ja um ein "ausgedachtes Spiel" handelt, keinerlei Einschränkungen in Sachen Geld oder Technik, sodass wir uns für eine beeindruckende 3D-Welt mit toller Animation und einem Animé-Stil mit hochdetailreichen Zellgrafiken entscheiden würden. Verglichen mit dem Einzelspielertitel wären in unserem MMO-Spiel die wilden Pokemons wie klassische Mobs in einem modernen MMORPG sichtbar, würden durch die Spielwelt wandern, sich im Gras verkriechen, in Seen und Flüssen schwimmen, auf Bäume klettern, usw.

Was das Kampfsystem anbelangt, würden wir am rundenbasierten Kampf festhalten, wie er bereits in den klassischen Pokemon-Spielen vorkommt, was einfach gut zu funktionieren scheint, natürlich inklusive dramatischer Kamerawechsel und viel mehr Action und tollen Animationen.

pokemon image 2


Auch Crafting wäre von Bedeutung, denn die Spieler könnten die immer nützlichen Tränke, technikvermittelnde Gegenstände, verschiedene Pokeball-Arten, Fortbewegungsmittel wie Rollschuh, Fahrräder, aber auch Kleidung herstellen und sie mit anderen handeln.

Das Tolle bei einem Spiel wie diesem ist, dass man es leicht regelmäßig mit neuen Zonen und Pokemons erweitern könnte, um die Spieler glücklich zu machen. Vielleicht könnte man Minispiele wie die Pokemon-Zucht hinzufügen, neue Pokemon-Rassen, usw.

Toll, oder? Wir meinen, es wäre absolut klasse, ein Spiel wie dieses zu spielen und wir würden wahrscheinlich viele schlaflose Nächte damit verbringen, sie alle zu fangen und gegen andere Spieler in Duellen anzutreten. Aber was denkt ihr? Wie würde euer ideales Pokemon-MMO aussehen? Lasst und eure Gedanken und Ideen durch einen Kommentar wissen!