Tauti, das neue Update für Lineage II





Publsher Innova kündigte die erste große Inhaltserweiterung für Lineage II - Goddess of Destruction, Tauti, an.


Das zweite Kapitel zu Goddess of Destruction wird diesen Sommer Verbesserungen und frische Inhalte ins Spiel bringen.

Die neue Zone Festival of Chaos lockt High Level Spieler mit täglichen PvP-Events, bei denen der letzte Überlebende den Sieg davonträgt, und bietet außerdem neue Features für Clans wie Flaggen, die Boni gewähren und Pets.

Ein neu gestaltetes System für Waffenattribute erlaubt es Spielern, ihren Waffen der Wahl sowohl PvE- wie PvP-Attribute zuzuweisen.

Tauti erweitert das Spiel um eine Vielzahl neuer Belagerungs- und klassenspezifischer Quests sowie Änderungen an Fertigkeiten, neue Talismane und vieles mehr.


Klicke auf die Grafik für eine größere AnsichtName:	LineageII_Tauti_darkVSlight.jpgHits:	94Größe:	93,0 KBID:	7104Klicke auf die Grafik für eine größere AnsichtName:	LineageII_Tauti_hammer.jpgHits:	86Größe:	79,3 KBID:	7105Klicke auf die Grafik für eine größere AnsichtName:	LineageII_Tauti.jpgHits:	87Größe:	1,70 MBID:	7102Klicke auf die Grafik für eine größere AnsichtName:	LineageII_Tauti_1.jpgHits:	87Größe:	1,13 MBID:	7103



Das Spiel:
Das Fantasy-MMORPG erzählt die märchenvolle Geschichte dreier Königreiche, die in einem sensiblen Gleichgewicht koexisterien. Als Mensch, Elf, Dunkelelf, Ork, Zwerg oder Kamael wirst als Kämpfer oder Zauberer die Geschichte dieser Welt entscheiden prägen.
Die Welt von Lineage 2 ist vom Krieg zerrüttet. Drei Königreiche, verteilt auf zwei Kontinente, werden von Verrat und Misstrauen getrieben. Der junge König Raoul hat erfolgreich einen Bürgerkrieg abgewendet und daraufhin das jüngste Reich Aden gegründet. Elmore hingegen ist eine militärische Supermacht, die sich im nördlichen Teil des einen Kontinents ausgebreitet hat. Gracia wiederum befindet sich auf dem anderen Kontinent und ist in interne Schwierigkeiten verstrickt, denn eine Fehde unter Blutsverwandten strebt in diesem Reich nach der Macht. Allerdings befinden sich alle drei Königreiche noch in einem fragilen Gleichgewicht.