Silent Hunter Online: Erstes kommentiertes Gameplay-Video


Silent Hunter Online macht euch zum Kommandanten eurer eigenen Flotte deutscher U-Boote während des 2. Weltkrieges - ja, ganz richtig, zum ersten Mal werdet ihr automatisch für die Achsenmächte aufgestellt und seid die Bösewichte. Eine nette Wendung. Auf Patrouille mit euren U-Booten, werdet ihr euch durch die Wasser der Ozeane navigieren und dabei nach gegnerischen Flotten der Alliierten Ausschau halten, um sie mit euren Torpedos in die Luft zu jagen.



Das Spiel ist ziemlich komplex, mit vielen, unterschiedlichen Optionen, Strategien, Verbesserungen, Befehlen und mehr, wovon ihr profitieren könnt, wenn ihr in Missionen unterwegs seid. Diese werden mit einem detaillierten Tutorial erklärt. Eine ganz andere Seite des Spiels ist das Management der Schiffe; dabei müsst ihr euch um alles kümmern, angefangen bei Torpedo- und Kraftstoffvorräten eurer Schiffe, über die Besatzung bis zum Einleitung von Reparaturen wegen im Kampf davon getragener Schäden.

Als Kapitän eurer Schiffe seid ihr zuständig für das Anheuern von Offizieren, von denen jeder eine Reihe von Fähigkeiten besitzt, die euch bei euren Missionen hilfreich sein werden. Vom Waffenoffizier, der euch Informationen zu gegnerischen Zielen weitergibt, bis zum Navigator, der euch beim Segeln helfen wird, werden euch diese Männer und Frauen vor Schwierigkeiten beim Gezeitenwechsel bewahren.

Der Kampf ist einfach und langsam, aber in gewisser Weise trotzdem faszinierend. Der Schlüssel für einen erfolgreichen Angriff ist die Positionierung, entweder nähert ihr euch eurem Ziel von seiner Flanke aus, sodass ihr ein breitere Angriffsfläche habt, oder von hinten, zwar mit einer geringeren Angriffsfläche, aber dafür der Möglichkeit, die Torpedos viel einfacher auf ihren geschützten Weg zu bringen. Zu Beobachten, wie das kleine graue Echosignal sich vom eigenen U-Boot seinen Weg zum Feind bahnt und die Vorfreude vor einem Treffer ist ziemlich klasse! Dann könnt ihr sehen, wie sich der Nachthimmel durch eine riesige Explosion erhellt und eurer Offizier berichtet euch über einen direkten Treffer.

Durch alle möglichen Schalter und Hebel, die ihr in euren U-Boot betätigen könnt, fühlt es sich tatsächlich so an, stünde das komplette Schiff unter eurem Kommando. Ihr entscheidet über Geschwindigkeit, Tiefgang, welche Torpedos abgefeuert werden, überwacht den Geräuschpegel eurer Schiffe, um unter dem Radar der feindlichen Schiffe hindurchzuschlüpfen oder führt sogar Notfallsturztauchmanöver aus, menn feindliche Kampffliger geschickt werden, um euch außer Gefecht zu setzen.

Passt eure U-Boote mit allen möglichen Accessoires an, die im Shop erhältlich sind, und verbessert dadurch unterschiedliche Aspekte eurer verschiedenen Schiffe: Maschinen, Geschwindigkeit, Waffenarsenal, die Reichweite eurer Sensoren und anderer Möglichkeiten, die dafür sorgen, dass ihr euch nicht mit aufgerissenem Rumpf auf dem Meeresgrund wiederfindet.