Exklusiver Spieltest: Therian Saga

8.5 Overall Score
Grafiken: 9/10
Gameplay: 9/10
Sound: 8/10

Großartige Grafiken, umfassende Erzählung & einfacher, aber dennoch spaßiger Spielverlauf

Progression könnte für diejenigen, die mit solcher Art Spiel nicht vertraut sind, zu langsam sein.


Wir haben uns ein bisschen Zeit genommen, um das neue kostenlos spielbare Browser-RPG Therian Saga auszuprobieren, das kürzlich gerade in die offene Beta-Testphase übergegangen ist. Das Spiel selbst ist ein erzählungslastiges Rollenspiel, bei dem man Ausrüstung sammelt und Fähigkeiten ausbaut. Die Spieler verbessern ihren eigenen Charakter und finden mehr über die Welt und ihre Bewohner heraus, die NPCs aus dem Land, die sich auf den Aufbruch zu einem neuen Kontinent vorzubereiten scheinen.

Therian Saga screenshot 1


Da wir das Spiel noch nie zuvor gespielt hatten, haben wir einen ersten Blick hineinzuwerfen versucht und ganz am Anfang begonnen, um zu sehen, wie leicht man ins Spiel hineinfinden würde, und ob es genug zu bieten hätte, das in uns das Verlangen weiterzuspielen wecken würde.

Zunächst sollte angemerkt werden, dass diese Art von Spielen nicht gerade unser Ding sind, da wir aber schon einige getestet und bewertet haben, haben wir eine gute Vorstellung davon, ob ein Spiel (zumindest unserer bescheidenen Meinung nach) Müll oder ein Erfolg ist.

Als wir das Spiel betraten, hatten wir ein paar Optionen für die Erstellung eines neuen Charakters, männlich oder weiblich, verschiedene äußere Erscheinungen, die Wahl eines Hintergrund, aus dem wir ursprünglich stammten, und auch unseren Anfangsberuf konnten wir wählen, der uns bestimmte Fähigkeiten von Anfang an zugänglich machte. Dabei hatte man definitiv ein Rollenspielgefühl, das beim Spielen des Spiels noch weiter verstärkt wurde.

Therian Saga screenshot 3


Beim Eintritt ins Spiel fiehlen uns als allererstes die Grafiken auf, sowohl die der Welt, als auch die der Charaktere und der allgemeinen Nutzeroberfläche. Alle waren von hoher Qualität, was dem Spiel wirklich einen Vorsprung vor den meisten Spielen dieses Genres verleiht. Tutorial-Pop-ups leiteten uns durch die Anfangsquests und wiesen und in das Anlegen von Ausrüstungsgegenständen, das Nutzen neuer Fähigkeiten und allgemein in die Steuerung ein.

Die Questerklärungen der NPCs waren eindeutig gut durchdacht, genauso wie die Beschreibungen der verschiedenen Gebiete, wenn man sich in diesen wiederfand. Dadurch wurde erneut erfolgreich dieses klassische RPG-Gefühl erzeugt und auch wenn diese Art Browserspiele nicht wirklich unser Ding sind, so lieben wir doch ein gutes RPG! Die Quests waren zu diesen Zeitpunkt relativ einfach und brachten uns bei, wie man Gegenstände von Verleihern erwarb, ließen uns die Karte erkunden, neue Örtlichkeiten finden und dergleichen.

Das Spiel wendet 2 Schlüsselmechaniken an, die in vielen anderen Spielarten ebenfalls vorkommen: Ausdauer/ Energie und Bau-/ Reisezeit. Ersteres bedeutet, dass viele Aktionen, die wir unternehmen könnten, Energie verbrauchen würden und angenommen, wir würden an einen Punkt gelangen, wo diese komlett verbraucht wäre, müssten wir eine gewisse Zeit warten, bis sie sich wieder aufgebaut hat oder, wie es typisch für diese Art Spiele ist, müssten mit der Premiumwährung dafür zahlen, dass das Energiereservoire sofort wieder aufgefüllt wird, um weiterspielen zu können.

Therian Saga screenshot 8 Therian Saga screenshot 6


Eines unserer größten Ärgernisse bei dieser Art eingeschränktem Spielverlauf ist, wenn die Entwickler die Notwendigkeit verspüren, einem die Energie/ Ausdauer besonders schnell zu entziehen, um einen so dazu zu drängen, reales Geld auszugeben, um weiterspielen zu können. Bei Therian Saga haben sie den Ausdauerverbrauch aber wirklich gut eingestellt, denn nach 30-minütigen Spiel waren wir noch weit davon entfernt, aufgrund eines niedrigen Ausdauerwertes unser Spiel unterbrechen zu müssen.

Die zweite Mechanik ist Zeit und wenn in den Spielen Gegenstände in Echtzeit hergestellt werden oder man in Echtzeit an neue Orte reist, dauern diese Aktionen manchmal so ausgesprochen lang, dass man das Spiel tatsächlich unterbrechen oder zahlen muss, um den Vorgang zu beschleunigen. Auch hierbei hat das Virtys-Team wieder gute Arbeit geleistet. Auch wenn man sich vorstellt, dass bestimmte Aufgaben im späteren Spielverlauf mehr Zeit in Anspruch nehmen, in der Anfangsphase entstand dadurch keinerlei Beeinträchtigung für den Spielverlauf.

Therian Saga screenshot 7


Wir hatten das Vergnügen, unseren ersten Begleiter zu treffen, einen Quest-Dungeon zu erkunden und ein bisschen zu kämpfen. All dies lief ziemlich locker ab und ließ sich leicht spielen, war jedoch überraschend unterhaltsam für jemanden, der diese Art Spiele normalerweise nicht spielt. Therian Saga beinhaltet viele weitere Features und Mechaniken, z.B. einen globalen Chat, Gilden, Handel und andere Dinge, die man von einem MMO-Titel erwarten würde, und alle waren wirklich gut gemacht.