Exklusiver Spielbericht: Bleach Online

5.5 Overall Score
Grafiken: 6/10
Sound: 6/10
Gameplay: 5/10

Klarer Manga-Grafikstil und Themen, die der Original-Mangaserie treu bleiben

Kleines Spielfenster | Nicht genügend Erklärung der Kunde, Charaktere und der Welt


Bleach Online ist vor kurzem in die offene Betaphase übergegangen, was wir zum Anlass genommen haben, einen ersten Blick in dieses neue MMORPG zu werfen, um zu sehen, worum es geht und was es eigentlich zu bieten hat. Fall ihr noch nicht davon gehört habt, dieser Titel basiert auf dem gleichnamigen Manga, das sich nicht nur in Japan großer Popularität erfreut und die Abenteuer des Ichigo Kurosaki erzählt, einem Highschool-Schüler, der Geister sehen kann.

Bleach Online - Review - Image


Das Spiel ist ein kostenlos spielbares, browserbasiertes MMO und sobald wir uns eingeloggt hatten, waren wir auch schon im Spiel und die Icons und aufleuchtenden Pop-ups, die über den gesamten Bildschirm verteilt waren, machten sofort deutlich, dass es sich um ein MMORPG im chinesisch/ japanischen Stil handelte, mit jede Menge Gratisgeschenken, Belohnungen und anderene Elementen, die beinahe synonym mit dieser Art MMO sind.

Das Spiel begann sofort mit der Handlung, bei der wir bereits sehr früh viele Charaktere treffen, die, so nehmen wir an, aus dem Manga/ Animé bestens bekannt sind. Leider gibt es nur sehr wenig Infos dazu, wer diese Charaktere sind, sodass das Spiel sich wharscheinlich an eingefleischte Fans der Serie richtet.

Wie bei vielen MMORPGs dieser Art, besitzt Bleach Online ein sehr automatisiertes System, inklusive Autopfadfindung zu NPCs und Questgebieten und komplett automatisiertem Kampf, bei dem die Helden in der Gruppe ihre Fähigkeiten und Angriffe ausführen, ohne dass der Spieler eingreifen kann. Im Wesentlichen sind die Spieler dafür verantwortlich, ihre Kampfkraft zu steigern, einen Wert, der angibt, wie stark man im Vergleich zu anderen Spielern und NPCs/ computergesteuerten Herausforderungen ist. Die Kampfkraft kann durch Stufenaufstiege des Helden und seiner Begleiter in der Gruppe sowie durch die Ausstattung dieser mit Waffen und Ausrüstung und durch die Erhöhung des Seelenwertes in der Seelenkarte gesteigert werden.

Bleach Online screenshot 9 Bleach Online screenshot 8 Bleach Online screenshot 7 Bleach Online screenshot 6


Das Spiel überhäuft seine Spieler geradezu ständig mit Geschenken und Belohnungen für anhaltendes Spielen, in Form von täglichen Einloggprämien, Extraboni beim Stufenaufstieg (was relativ fix geht), Belohnungsgegenständen, wenn man einen Kampf gewinnt, Questbelohnungen, Aufladebelohnungen, ... die Liste setzt sich beinahe unendlich fort. Außerdem können die Spieler von der VIP-Funktion profitieren, mit der sie Extra-EP verdienen und Zugang zu besseren Services und Privilegien erhalten, z.B. erhalten sie die Möglichkeit, mehr Vitalität zu erwerben, Nachlass auf Seelensteine, garantierte Gewinne in der Taverne und viele weitere Spielerleichterungen.

Das Gameplay bei Spielen wie diesen ist immer ein zweischneidiges Schwert - einige Spieler leiben sie, andere hassen sie. Zu welcher Seite man sich aber auch immer zählen mag, man kann kaum leugnen, dass sie auf viele Spieler eine große Anziehungskraft ausüben und extrem beliebt sind, vor allem wenn sie auf einem bereits erfolgreichen IP aufbauen. Die Entwickler scheinen dem Kern von Bleach insoweit treu zu bleiben, dass dieselben Charakter, Handlungsthemen und sogar Kräfte und Fähigkeiten der Helden aus der Zeichentrickserie auch im Spiel vorhanden sind.

Bleach Online screenshot 4 Bleach Online screenshot 3 Bleach Online screenshot 2 Bleach Online screenshot 1


Die Grafiken sind gar nicht so schlecht und sehen wie ein animiertes Manga aus. Die Bewegungen sind flüssig, wenn man sich über die Karte bewegt und die Kämpfe komplett animiert. Allerdings findet in der Overland-Karte ein unerwarteter Stilwechsel statt und die Icons haben eher einen Chibi-artigen Stil (was etwas von Manga entfernt ist). Das größte Problem war aber die eigentliche Raumverteilung auf unserem Bildschirm: Selbst im Vollbildmodus blieb das Spielfenster ziemlich klein und nutzte nur die Mitte. Außerdem war es ständig mit Icons und Pop-ups übersäht, die den begrenzt vorhandenen Platz dominierten, was einfach ein bisschen zu viel des Guten war.

Abgesehen von der Fenstergröße, war der größte Nachteil die Handlung selbst, die komplett uninspiriert und verwirrend ist, wenn man das Bleach-Franchise nicht bereits gut kennt. Für jemanden, der noch nie etwas von der Fernsehserie gehört hat, sind die meisten Referenzen, die im Spiel gemacht werden, völlig kontextlos. und wir haben keinen Zweifel, dass es anderen Spielern in unserer Situation genauso gehen würde (wenn das Spiel allerdings speziell für Fans der Serie gemacht und vermarktet wird, dann ist es ohne Zweifel gut gemacht).