Exklusive Review: Goodgame Empire

6 Overall Score
Grafiken: 7/10
Gameplay: 6/10
Sound: 6/10

Als Flash-basiertes Spiel erreicht es, was es sollte: farbenfroh, einfach, aber elegant, mit nettem Grafikstil und einfach zu begreifendem Gameplay.

Nicht gerade bahnbrechend, sondern lediglich ein weiteres, eher uninspiriertes Burgbau-Strategiespiel wie viele andere auf dem Markt.


Dies ist die Geschichte unseres Abenteuers in Goodgame Empire, einem Flash-basierten Browser-MMO von Goodgame Studios, in dem die Spieler ihre eigenen Burgen bauen, Quest erfüllen, Ressourcen verdiene und dann ihre eigene Armee trainieren müssen, um ihr Territorium zu erweitern, indem sie KI-Burgen und die gegnerischer Spieler erobern. Das Spiel war von Anfang an bemerkenswert leicht aufzunehmen. Wenn ihr euch auf der Internetseite einloggt, gelangt ihr direkt ins eigentliche Spiel und werdet durch die Tutorialquests geführt, die euch das Grundwissen vermitteln, um das Spiel zu spielen.

Goodgame Empire screenshot (1)


Als Spieler wurden wir von verschiedenen NPCs durch Spiel begleitet, die jeweils als Ratgeber für bestimmte Features agierten, die es zu beherrschen galt, um Fortschritte im Spiel zu machen. Das Spiel ist in Wirklichkeit ziemlich simpel und richtet sich an Gelegenheitsspieler und sind die Ratgeber zwar wegen des vereinfachten Gameplays nicht notwendig, aber deshalb nicht weniger willkommen, denn sie verleihen dem Handlungselement des Spiels einen netten Touch. Davon abgesehen, dass man einfach drauf losspielen kann, ist das Spiel mit vielen Features ausgestattet, von denen einige erst in späteren Levels freigeschaltet werden, sodass es für die Spieler immer wieder Meilensteine gibt, auf die sie hinarbeiten können.

Das Spiel beginnt relativ gemächlich; die ersten 5 Levels, für die wir ca. 30 Minuten gebraucht haben, bestehen nur aus einer Reihe von Quests, die uns veranlassten verschiedene Gebäude zu platzieren und uns ihren Nutzen erklärten. Das war zwar nicht das bis dato interessanteste Erlebnis, legte aber die Grundlage, um das Spiel spielen zu können, und gab uns einen Vorgeschmack der Anfangs-Features und wie man sie nutzte. Es ging darum, Ressouren produzierende Gebäude zu errichten, Wohnraum zu schaffen, um die Völkerung zu vergrößern, dekorative Elemente einzusetzen, um das Volk zufrieden zu stimmen, nachdem man sie durch auferlegte Steuern ihres Geldes entledigt, das erweitern seiner Grenzen und eine erste kleine Armee aufzustellen.

Goodgame Empire screenshot (3) Goodgame Empire screenshot (5)


Das User-Interface und die Grafiken sind extrem klar und lassen sich leicht navigieren. Das Spiel gibt nicht vor, ein ultramodernes MMO zu sein, sondern konzentriert sich stattdessen darauf, den Leuten genau das Spielerlebnis zu liefern, was sie von dieser Art Spiel erwarten würden.

Als wir ein paar Levels mehr auf dem Buckel hatten, konnten wir ein paar Truppen ausbilden, um die KI-Burg eines Räuberbarons anzugreifen, eine Aufgabe, die einfach genug war, um ein bisschen Extra-XP und Ressourcen für unsere Mühen einzubringen. Andere Spieler anzugreifen ist von Anbeginn möglich, allerdings würde man dadurch den unangreifbaren Neuspielerstatus verlieren und es bestünde die Möglichkeit, dass die eigene Verteidigung nicht stark genug ist, um jemanden zurückhalten, der einen als überaggressiv einschätzt. Ein weiterer Weg, neue Spieler davon abzuhalten, Veteranen zu terrorisieren, sind die Truppenerfordernisse, um Burgen anzugreifen. Je größer die Burg, je höher das Level des Spielers, um so mehr Truppen werden als Voraussetzung benötigt, um einen Angriff starten zu können. Ohne die erforderliche Truppenanzahl durften wir einfach nicht angreifen - ja, wir haben in Level 5 tatsächlich versucht, einen Spieler in Level 20 anzugreifen.

Goodgame Empire screenshot (10)


In Level 5 haben wir eine Reihe neuer Features freigeschaltet, darunter neue Quests, plünderbare Schatztruhen und verschiedene andere Systeme, die ihr Bestes geben, um die Spieler langfristig zu beschäftigen und sie zu veranlassen, immer wieder ins Spiel zurückzukehren, um regelmäßige Belohnungen zu kassieren.

Im Vergleich zu anderen Spielen dieses Genres, müssen wir zugeben, dass Goodgame Empire nach einem ziemlich umfassenden Titel aussieht und definitiv etwas ist, dass ihr in Betracht ziehen solltet, wenn ihr nach einem Gelegenheits-Strategie-MMO Ausschau haltet, das dennoch einen kompetitiven Stil aufweist.

Goodgame Empire screenshot (13)