Exklusive Review: Dead Island: Epidemic

DBT Overall Score

Großartige Grafiken & rasanter Kampf

PvE-Modus "Horde" ein bisschen einfach


Wir haben uns etwas Zeit genommen, der ZOMBA (Zombie-Online-Mehrspieler-Kampfarena) Dead Island: Epidemic von Deep Silver erneut einen Besuch abzustatten. Wir hatten bereits letzten August auf der Gamescom die Gelegenheit, an einer teambasierten 3-Wege-Schlacht im PvPvPvE (im Grunde kämpfen 3 Teams in einem Gebiet mit Mobs), wie die Entwickler es nennen, teilzunehmen. Nun läuft der geschlossene Betatest und wir haben einen Blick ins Spiel geworfen, um festzustellen, was es zu bieten hat, und konnten es nun selbst erkunden.

Dead Island Epidemic screenshot (28)


Nachdem wir nach dem Client-Download (praktischerweise über Steam erhältlich) das Spiel betraten, wurden wir in den Einzelspieler-Prolog/ das Tutorial geleitet, der/ das einen durch die Grundlagen der Steuerung und Bewegung führt. Die Spieler bewegen sich mit den Tasten W, A, S, D umher, was vor allem eine deutliche Verbesserung im Vergleich zur typischen Mausklickbewegung ist. Mit den Maustasten kann man Standardwaffenangriffe ausführen, normale Angriffe mit der linken Maustaste und verstärkte Angriffe mit em Rechtsklick. Außerdem hatten wir Spezialfähigkeiten auf den Tasten Q, E, R, F; diese Fähigkeiten können beim Spielen aufgelevelt werden, um sie noch mächtiger zu machen, indem man EP verdient - so wie man es von den meisten MOBAs kennt (so sehr die Entwickler auch unterstreichen mögen, dass ihr Spiel keine ist... Es ist ziemlich genau das, nur mit ein paar anderen Features).

Dead Island Epidemic screenshot (25)


Wir bewegten uns über die Karte, deren Layout einem Diablo-artigen Action-MMO glich, erschossen Zombies und interagierten mit der uMgebung, bis wir schließlich auf einen der anderen Überlebenden auf der Insel trafen. Gemeinsam setzten wir unseren Weg zum sicheren Punkt fort und lernten unterwegs die Gameplay-Grundlagen, wie das Einnehmen von Punkten (was im normalen PvP-Modus genutzt wird) und das Einsammeln von brauchbaren Gegenständen.

Dead Island Epidemic screenshot (23)


Im Hauptlobby-artigen Gebiet hatten wir Zugriff auf die Charaktere, die uns mit unserem Beta-Account zur Verfügung gestellt wurden, aber mit ein bisschen Speilwährung konnte man weitere Charaktere erwerben, von denen jeder 3 unterschiedliche Formen hatte. Außerdem gab es eine Werkbank, um mit Blaupausenskizzen verschiedene Gegenstände herzustellen. Allerdings hatten wir keine Skizzen und konnten das Feature deshalb nicht testen.

Dead Island Epidemic screenshot (17)


Das ist in 2 Spielmodi unterteilt (den wiederholbaren Prolog/ Tutorialmodus nicht eingerechnet), nämlich "Scavenger" und "Horde". Bei Scavenger handelt es sich um den Hauptmodus PvPvPvE, bei dem ein orangefarbenes, ein grünes und ein blaues Team gegeneinander antreten und versuchen, Punkte einzunehmen und im Kampf zu verteidigen, während diese im Spielverlauf ständig den Besitzer wechseln. Das Team, welches zuerst 800 Punkte erzielt, gewinnt; allerdings gibt es noch ein Nebenziel, bei dem die Spieler die Boss-Mobs des Levels besiegen können, was ihnen jede Menge sammelbare Boni verschafft. Dies war ein total unerwartetes Ereignis und wandelte das PvPvP in 3 sich gegenseitig tötende Teams, die gleichzeitig versuchten, den Boss zu vernichten, was ziemlich spaßig war.

Dead Island Epidemic screenshot (14)


Der Horde-Modus ist ein ähnliches Punkteinnahmespiel, bei dem ein Team aus 4 Mitspielern gemeinsam gegen computergesteuerte Gegner kämpft, Punkte sichert und sie für eine bestimmte Zeitspanne verteidigt , während Mobwellen ständig angreifen. Man erkämpft sich seinen Weg über verschiedene lineare Punkte bis zum Ende des Levels und trifft dann auf eine größere Bosskreatur. Bei unserem Test mussten wir gegen eine dieser riesiegen Puller-Kreaturen kämpfen. Die Bosse haben einzigartige Mechaniken; der Puller speiht beispielsweise Säure auf das geanze Team. Da wir in einem riesigen überfluteten Gebiet kämpften, mussten wir ins Wasser rennen, um die Säure abzuspülen und den Schaden über Zeit aufzuhalten. Das Ganze wurde durch einen Kokon-Angriff ergänzt, der einzelne Spieler isolierte und sie kampfunfähig machte, bis ein Timer abgelaufen war oder ein Verbündeter angriff, um den Kokon zu zerstören.

Dead Island Epidemic screenshot (11)


Wir hatten die Möglichkeit, 2 der Charaktere zu spielen, den schweren Verteidigungs-/ Unterstützungscharakter, der über den Bildschirm springen und so schwere Schäden verursachen konnte, und den heimlichen SPS-Charakter, der unsichtbar werden und mit seinem Hauptangriff Gift auf seine Feinde schießen konnte. Mit genügend Abwechslung bei Charakteren und Levels, glauben wir, dass das Spiel lange unterhalten kann. Jedoch war der Horde-Modus bedeutend einfacher als wir uns das vorgestellt hatten und das Spiel wird sehr wahrscheinlich von Spielern dominiert werden, die den PvP-Modus spielen wollen.

Dead Island Epidemic screenshot (6)