Interview mit Joshua Morris zu Armored Warfare


Wir hatten die Chance, mit Joshua Morris, dem nordamerikanischen Publishing Producer für Armored Warfare, über den noch nicht erschiedenen Strategietitel von Obsidian zu sprechen. Er war so freundlich, unsere Frage zu beantworten und dies ist das Ergebnis: ein sehr interessantes Interview, bei dem wir mehr zu diesem atemberaubenden Spiel der modernen Kreigsführung mit gepanzerten Fahrzeugen erfahren haben.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass ihr Armored Warfare nicht kennt, aber World of Tanks oder War Thunder mögt, wird euch sicherlich interessieren, was uns Joshua Morris zu diesem neuen Free-to-play-Titel erzählt hat.

Armored Warfare - news


FRAGE: Zunächst einmal vielen Dank, dass Sie und die Gelegenheit geben, mit Ihnen ein Interview zu Armored Warfare zu führen. Wären Sie so freundlich, sich unseren Lesern selbst vorzustellen?

Antwort: Vielen Dank für dieses Interview. Mein Name ist Joshua Morris, ich bin der nordamerikanische Publishing Producer für Armored Warfare.

FRAGE: Wie würden Sie Armored Warfare jemandem beschreiben, der noch nie zuvor davon gehört hat?

Antwort: Armored Warfare ist ein neues Spiel von Obsidian, ein strategischer, moderner, taktischer Shooter mit gepanzerten Fahrzeugen.

Die Spieler schlüpfen in die Rolle des Führers einer privaten Militärgesellschaft und steuern verschiedene gepanzerte Fahrzeuge, die aus der Zeit der 1950er Jahre bis zum heutige Tage stammen, um an Orten zu kämpfen, die Zentren eines modernen Militärkonflikts sein könnten, beispielsweise Ölraffinerien, Seehäfen und urbane Gebiete.

FRAGE: Was lässt Armored Warfare aus seinem Genre hervorstechen? Warum sollte sich ein Spieler dafür entscheiden, Armored Warfare statt eines anderen Panzerspiels wie War Thunder oder World of Tanks zu spielen?

Antwort: Wir respektieren die Arbeit, die Wargaming und Gaijin an ihren Projekten geleistet haben, wirklich.

Außerdem denken wir, dass das Genre viel Raum für wachstum und Innovation bietet. Der moderne Rahmen ist mehr als nur eine Möglichkeit, neue Fahrzeuge einzuführen. Die moderne Kriegsführung ist schneller und todbringender als zur Zeit des 2. Weltkriegs. Es gab viele Innovationen, sowohl bei Waffen als auch Verteidigungssystemen, die in der modernen Ära zur Verfügung stehen, was uns viel Raum für neue Spielzeuge und interessantes Gameplay lässt.

Und was nochwichtiger ist, wir möchten das Spiel für ein größeres Publikum leichter zugänglich machen und gleichzeitig auch Hardcore-Gamer ansprechen. Dies bedeutet, Dinge wie 4-Personen-Missionen zu bieten, bei denen sich die Spieler zu Teams zusammentun können und Szenarien gegen computergesteuerte KI-Gegner spielen können. Es bedeutet aber auch, dass wir passende Spielmechaniken intregrieren, die Frustartion vermeiden. Zum Beispiel werden die Spieler automatisch nach mehreren Sekunden informiert, wenn ihr Panzer von Feind aufgespürt wurde. Diese Zeit kann weiter verkürzt werden, was von der Fahrzeugart und dem vom Spieler gewählten Kommandanten abhngig ist.

Armored Warfare screenshot (1) Armored Warfare screenshot (2) Armored Warfare screenshot (3) Armored Warfare screenshot (5)


FRAGE: Wie viele Planzer planen Sie für die Veröffentlichung? Wird es weitere gepanzerte Fahrzeuge wie gepanzerte Trucks geben?

Antwort: Wir planen, mit Beginn der offenen Beta mehr als 60 verschiedene Fahrzeuge hinzugefügt zu haben, aber die Zahl wird mit der Zeit rapide ansteigen. Wir beschränken uns auch nicht auf Panzer und Kettenfahrzeuge. Es gibt jede Menge gepanzerter Fahrzeuge, von denen viele interessant sind und in Videospielen noch nicht viel Aufmerksamkeit erhalten haben. Bei uns wird es alles geben, angefangen beim standardmäßigen Hauptkampfpanzer (denkt an M1A2 Abrams, T-90 oder Leopard 2), bis hin zu beräderten gepanzerten Personen-Carriern und gepanzerten Kampffahrzeugen wie dem M1128 Stryker.

FRAGE: In wieweit werden wir unsere Fahrzeuge anpassen können? Wird es moderne Features wie thermische Sicht, Nachtsicht, Tarnungssysteme oder gelenkte Projektile geben?

Antwort: Die Anpassung ist ein großer Teil von Armored Warfare! Die Spieler werden ihre Fahrzeuge auf alle möglichen Arten in Bezug auf die Konfiguration der Munnition, das Anbringen von Upgrades, die die Evolution individueller Fahrzeueg in der realen Welt widerspiegeln, und die Intergration verschiedener Teile globaler Technik wie thermische Sicht und Tarnungsverbesserungen anpassen können.

Wir haben die funktionalen Upgrades für die Fahrzeuge grundsätzlich wie folgt kategorisiert: Feuerkraft-Upgrades, Panzerungs-Upgrades und technologische Upgrades, wobei Letzteres ein Sammelbegriff für alles ist, was nicht in die anderen Kategorien passt.

FRAGE: Wie wird das Ziel-/ Aufspürsystem funktionieren? Wird es so realistisch wie in War Thunder oder eher einfacher wie in World of Tanks?

Antwort: Unser System bezieht viele Variablen mit ein, um festzulegen, ob ein Fahrzeug von Feind wahrgenommen und angezeigt wird. Wir geben uns große Mühe, um unrealistische Situationen zu vermeiden, in denen sich z.B. große Fahrzeuge auf freiem Feld ungesehen anschleichen oder Fahrzeuge wiederholt aus derselben Position feuern ohne enttarnt zu werden. Zusätzlich ist unser Deckungssystem volumetrisch, sodass die Größe Verdeckung und die eigene Position innerhalb der Deckung einen Unterschied machen. So mag man mitten im Gebüsch weniger Deckung haben, erhält jedoch einen Bedeckungsvorteil aus mehreren Winkeln.

FRAGE: Wie wird das Panzerungs- und Schadenssystem funktionieren? Werden die Panzer über realistische Schadensmodelle verfügen oder wird es Trefferpunkte geben? Wir der Schaden sichtbar und permanent sein?

Antwort: Es ist eine Mischung aus beidem. Es gibt komplexe Berechnungen, um Ballistik und Penetration zu bestimmen, aber wir waren der Meinung, dass Trefferpunkte in Kombination mit einem kritischen Systemschaden das beste Ergebnis liefert, um den Spieler Schaden deutlich zu machen.

Noch einmal, wir wollen das Spiel leichter zugänglich machen. Es wird Penetrationsindikatoren geben, die die tatsächliche Chance der Penetration inklusive des Angriffswinkels widerspiegeln, was die Frustration neuer Spieler verringern und Veteranen gleichzeitig ermöglichen soll, ihr Wissen zu ihrem Vorteil zu nutzen und bessere Schüsse abzufeuern. Wir möchten die Zufallsfaktoren auf ein angemessenes Maß beschränken.

Was den sichtbaren Schaden anbelangt, können die Fahrzeuge eine breite Auswahl an Panzerungsarten und Systeme wie Käfigpanzerung aufweisen. Explosive Reaktive Panzerung (ERA) kann z.B. durch Einschläge auf der Hülle gesprengt werden, was dazu führt, dass sie keinen effektiven Schutz mehr für das Fahrzeug bietet.

FRAGE: Wird es verschiedene Spielmodi für Spieler geben, die z.B. realistischere Schlachten wünschen?

Antwort: Wir möchten die Spieler wirklich nicht in unterschiedliche Gruppe einteilen. Wir möchten wirklich eine gute Mischung schaffen, die alle Spieler anspricht.

Zu diesen Zweck konzentrieren wir uns darauf, Features zu entwickeln, die den Spielern wichtige Entscheidungen ermöglichen und zur Teamarbeit anregen.

Die Artillerie ist ein gutes Beispiel. Wir testen derzeit ein System, das "Konterbatterietaktiken" fördert. Wenn ein Artilleriegefährt feuert, wird seine Position auf der Karte für die feindlichen Artilleriespieler aufgedeckt. Dies schafft für die Artillerie eine dynamischere Rolle, denn man muss sich zwischen der Unterstützung seines Teams durch das Inbeschussnehmen feindlicher Fahrzeuge an der Frontlinie und dem Versuch, die Artillerie des Gegners zu zerstören, entscheiden. Unsere Artillerie verursacht Schäden über einem großen Gebiet, benötigt aber zusätzlich Hilfe in Form von Aufklärungsfahrzeugen, um die Zielzeiten zu verkürzen und effizient Schaden zu verursachen.

Armored Warfare screenshot (7) Armored Warfare screenshot (9)Armored Warfare screenshot (10) Armored Warfare screenshot (11)


FRAGE: In welchen Umgebungen werden die Schlachten ausgetragen werden? Welche Größe werden die Karten ungefähr aufweisen? Wird es mehr als 2 Teams auf einer Karte geben?

Antwort: Es wird Umgebungen geben, die strategische Punkte in der ganzen Welt darstellen. Es wird urbane und ländliche Gebiete geben. Die Crytek-Engine wird uns auch ermölichen, Schnee, Sandstürme, Nebel und unterschiedliche Tages- und Nachtzeiten zu modellieren.

Die Karten werden anfangs ungefähr 1,2km im Quadrat groß sein, aber es ist möglich, in Zukunft größere Karten zu schaffen, um neue Spielmodi zu unterstützen. Vielleicht denkt ihr, dass das nicht so groß klingt, aber 1,2 km im Quadrat sind ca. 40% mehr Fläche als 1 Quadratkilometer, der Kartengröße, mit der viele Spieler Erfahrung haben. Und die Größe wird relativ schnell gesteigert werden, falls wir später größere Karetn entwickeln möchten.

Wir haben derzeit nur Pläne für 2 Seiten im PvP, aber es könnte einige Szenarien im PvE geben, bei denen mehr Seiten involviert sein könnten, wenn dies zu einem bestimmten Handlungsstrang passt.

FRAGE: Könnten Sie uns etwas mehr zu den PvE-Missionen erzählen?

Antwort: Der PvE-Modus in Armored Warfare besteht darin, mit einer Gruppe von Freunden auf spezielle Missionen zu gehen. Dies ermöglicht den Spielern, ihre Kampffähigkeiten zu verbessern, zu lernen, im Team zu spielen, oder einfach zu relaxen und Spaß zu haben.

Alle PvE-Kämpfe finden auf Karten statt, die speziell für diesen Modus entwickelt und nach Örtlichkeiten in der realen Welt modelliert wurden. Panzerkommandanten werden in sehr unterschiedlichen Umgebungen operieren müssen: in Wüsten, Bergen, Wäldern, Sümpfen, Städten und verlassenen Steppen, im Schnee oder Schneematsch.

Die Missionen werden in unterschiedliche Schwierigkeitsniveaus unterteilt: leicht, normal und schwierig. Je größer die Schwierigkeit, desto größer die Belohnung bei erfolgreicher Erfüllung. Die Belohnungen umfassen Erfahrung, Reputation und Spielwährung.

PvE bietet den Spielern eine großartige EInführung und eine Alternative zum kompetitiven Spiel, wobei sie trotzdem Belohnungen verdienen können.

FRAGE: Werden Sie etwas wie die Clan-Kriege bei World of tanks oder etwas Vergleichbares implementieren, damit die Spieler miteinander in Wettstreit treten können?

Antwort: Wir sind sehr an Langzeitstrategie- und kokmpetitiven Modi interessiert. Wir möchten Zeit für Design, Tests und Formvollendung eines solchen Features verwenden. Bevor wir etwas von dieser Größenordnung implementieren, möchten wir gern kompetitive Features wie Ranglisten und Turniere unterstützen.

Unser kurzfristiger Fokus liegt darauf, eine starke Grundlage mit Features udn Systemen zu schaffen, die diese zukünftigen Bemühungen unterstützen werden. Dinge wie ein Match-Making-System, das Faktoren einbezieht wie Spielerfähigkeit, Fahrzeug-Upgrades und ein Aufspürungssystem, das Ergebnisse liefert, die den Spieler nicht frustrieren, sind von wesentlicher Bedeutung.

FRAGE: Wird es irgendwelche Premiumpanzer und Mikrotransaktionen geben oder werden wir eine bestimmte Summe Geld im Monat zahlen müssen, um das Spiel spielen zu können?

Antwort: Armored Warfare ist ein kostenlos spielbares Spiel im besten Sinne.

Geld wird niemals einen Vorteil im Kampf verschaffen. Alle kaufbaren Gegenstände im Spiel sind entweder kosmetische Upgrades oder ersparen dem Spieler Zeit. Wir werden mehrere einzigartige, interessante Premiumfahrzeuge bieten, aber sie werden sorgfältig ausbalanciert, um weniger mächtig zu sein als andere Fahrzeuge desselben Levels.

FRAGE: Haben Sie bereits einen Veröffentlichungstermin geplant?

Antwort: Unser geschlossener Betatest ist für das erste Quartal 2015 angesetzt.

FRAGE: Vielen Dank für all Ihre Antworten. Möchten Sie noch etwas hinzufügen?

Antwort: Vielen Dank! Ich möchte alle bieten, sich für die Beta zu registrieren. Wir möchten euch einbeziehen, damit ihr uns helft, das bestmögliche Spiel zu entwickeln!

Falls ihr mehr zu diesem Titel erfahren möchtet, könnt ihr genr den INFO-Button unten betätigen.