Exklusives Interview: District 187: Sin Streets


FRAGE: Vielen Dank, dass Sie uns die Möglichkeit geben, Sie zu District 187 zu interviewen. Könnten Sie sich zunächst einmal unseren Lesern vorstellen?

ANTWORT:  Ich bin Jon-Enée Merriex, Produzent bei CJ Games Global.

FRAGE: Wie würden Sie District 187 jemandem beschreiben, der noch nie vorher davon gehört hat?

ANTWORT:  District 187 ist ein First-Person-Shooter mit Polizei und Kriminellen, in dem die Spieler um die Kontrolle einer fiktionalen Stadt rivalisieren. Gegen Ende des 21. Jahrhunderts angesiedelt, kämpfen die Spieler in diesem Spiel einen unendlichen Kampf ums Überleben.

FRAGE: Von dem, was wir bisher gesehen haben, handelt es sich um ein MMOFPS, aber wird es auch Missionen und eine Handlung geben, der man folgen kann?

ANTWORT:  Das ist wirklich kein Rollenspiel, also gibt es kein „questartiges“ System. Davon abgesehen, ist jede Karte und jeder Spielmodus mit unserer Kerngeschichte im Hinterkopf geschaffen worden. Zum Beispiel sind unsere Karten alles Gebiete innerhalb der Stadt und jede neue Karte enthüllt ein wenig mehr von der Story des Spiels.


FRAGE: Kann man seinen Charakter und seine Waffen anpassen, um sie einzigartig zu machen?

ANTWORT:  District 187 besitzt ein ziemlich cooles Waffen-Modifizierungssystem, mit dem die Spieler eine Reihe verschiedener Veränderungen an ihren Waffen vornehmen und ihre Erscheinung und Funktionalität ändern können. Wenn man z.B. eine Menge Nachtkarten spielt, kann man seiner Waffe ein Blitzlicht hinzufügen. Oder man kann einen Schalldämpfer einbauen, wenn man von seinen Gegnern nicht gehört werden will. Jede Modifizierung hat ihre eigenen Vorteile und Schwächen, sodass die Spieler eine Weile ausprobieren und anpassen müssen.

Was die Kleidung betrifft, haben wir eine komplette Garderobe mit über 100.000 Variationen. Wir planen, mit der Zeit bei jedem Update weitere hinzuzufügen.

FRAGE: Ist es wahr, dass man mit der Seite, die man wählt, die Kontrolle über die Stadt Erlangen kann? Welche Vorteile bietet es, das zu erreichen?

ANTWORT:  Ich nehme an, Sie reden von unserem Straßenkampfsystem, das bald herauskommt. Beim Straßenkampf kämpfen Klans gegen andere Klans, um die Kontrolle über bestimmte Gebiete der Stadt zu erlangen. Der Besitz eines Gebietes belohnt jedes Mitglied des Klans mit einem Preis. Sei es spielinterne Währung oder Ausrüstung, für gewöhnlich ist es etwas, was man haben möchte und wovon der Klan als Ganzes profitiert.

Mit der Zeit wollen wir das System erweitern und Belohnungen für die Fraktion, die die Hoheit über Mehrheit der Stadtgebiete besitzt, ergänzen.


FRAGE: Das Spiel hat ein Bandenkriegthema, bei dem man die Seite der Bürgerwehr (SWAT) oder der Gangster wählen kann. Stimmt es, dass sich dies auch in den Spielmodi widerspiegelt?

ANTWORT: Auf jeden Fall. Einer unserer beliebtesten Spielmodi nennt sich “Scramble”. Das ist ein bewaffneter Bankraub in seinem Verlauf, bei dem die Seite der Bürgerwehr die Beute zurück in ein gepanzertes Fahrzeug bringen muss, während die Gangster versuchen, sie in ihren Fluchtwagen zu bekommen. Im Grunde ist es ein „Capture the Flag“ mit vielen Flaggen zugleich auf dem Feld. Es entsteht ein total verrücktes, schnelles Spiel außer Kontrolle.

FRAGE: Wieviele Karten und Spielmodi wird District 187 bei seiner Veröffentlichung haben?

ANTWORT:  Also… wir haben: Civic Center, The Docks, The Ghetto, The Slums, The Bank, The Sewers, The Factory, SS Steuben, Haven, Wolf & Pig, Downtown and The Slums (Night) bei der Veröffentlichung. Es sind also 12 Karten. Was die Modi betrifft, gibt es momentan: Scramble, Bomb, Round and Team Deathmatch und für die Veröffentlichung werden wir noch unseren Boss-Modus “Wolf & Pig” ergänzen. Kurz vor der Veröffentlichung können wir darüber sagen…


FRAGE: Bisher wissen wir, dass das Spiel kostenlos spielbar sein und es einen Shop oder Marktplatz geben wird. Baut dieser auf Mikrotransaktionen auf? Falls ja, beeinflusst das die Balance des Spiels?

ANTWORT:  Der Shop wird auf Mikrotransaktionen basieren. Momentan planen wir, den Hauptschwerpunkt so zu legen, dass alle Waffen mit der spielinternen Währung erworben werden können und nur Waffen mit einzigartigem Aussehen gegen echtes Geld verkauft werden. Der Entwickler CJ GameLab ist SEHR um die Spielbalance bemüht, wir sind also nicht wirklich daran interessiert, Waffen zu verkaufen, die diese Balance aus dem Gleichgewicht bringen. Die Spieler werden also aller Wahrscheinlichkeit nach eher Waffen mit einzigartigen Merkmalen oder mit bereits ausgeführten Modifikationen (was ein bisschen spielinterne Währung spart) zu sehen bekommen.

FRAGE: In welchen Sprachen und Regionen ist die Herausgabe von District 187 geplant?

ANTWORT:  Unsere Hauptregion wird Nordamerika sein und das Spiel wird in Englisch herausgegeben. Vielleicht werden mit der Zeit andere Regionen und Sprachen hinzukommen. Aber wir planen im Moment nicht, irgendwelche IPs zu blockieren, sodass jeder spielen kann.


FRAGE: Vielen Dank für all Ihre Antworten. Möchten Sie noch etwas hinzufügen?

ANTWORT:  Wir sind richtig aufgeregt das Spiel zu starten. Wir haben wirklich hart dafür gearbeitet, dass es sowohl leicht zu erlernen ist als auch einen beim Spielen fesselt. Wir hoffen, dass die Spieler dies so empfinden… wenn nicht, werden wir so lange kleine Kätzchen opfern, bis es so wird… ODER wir hören einfach auf unsere Spieler und passen das Spiel an, bis es ihnen gefällt. Das hält uns wenigstens PETA vom Hals!