Exklusive Vorführung von der Gamescom 2013: Dead Island:Epidemic

Während der Gamescom wurden wir eingeladen, uns das neue Spiel des Dead Island-Franchises einmal genau anzusehen: Dead Island: Epidemic. Das MMO bricht mit der traditionellen Dead Island-Serie und wird als MOBA in neuem Stil vermarktet, die ein PvPvPvE-System nutzt, wie es die Entwickler bei Deep Silver nennen, das im Grunde aus 3 Teams und KI besteht.
Dead Island Epidemic screenshot (44) Dead Island Epidemic screenshot (43)

Dieses neue Genre, auf das sie abzielen, ist nicht ganz so einmalig, wie sie mit dem neuen blöden Spitznamen zu implizieren versuchen. Im Gegensatz zu der zusätzlichen Fraktion im Kampf im Vergleich zu den sonst typischen 2, ist das PvE-Element (mit Mob-Wellen und Wächtern) etwas, das sein Anbeginn fester Bestandteil von MOBA-Spielen ist, in Dead Island: Epidemic handelt es sich jedoch um eine neutrale Fraktion. Persönlich meinen wir, dass dieses extra "vPvP" ein wenig unnötig ist, zumal es wirklich so scheint, als würde es nur benutzt werden, um sich vom Rest zu unterscheiden... was das Spiel gar nicht nötig hat, das tut es nämlich ganz von selbst.

Wir durften selbst Hand anlegen und mit 3 Teams auf je 4 Spielern spielen, jedes wurde von einem Deep Silver-Mitarbeiter geführt. Die Schlacht wurde auf einer der verfügbaren Karten ausgetragen, eine Art runtergekommenes Ressort-Gebiet, das zum Thema der Dead Island-Serie passt. Mit zahlreichen erhältlichen Waffen und weiteren Kombinationen, die geschaffen werden können, übernahmen wir in einem Punkteroberungsspiel das Feld, bei dem 3 Teams versuchen, sow viele Punkte wie möglich zu kontrollieren, um dabei ihren Punktestand zu erhöhen.
Dead Island Epidemic screenshot (38) Dead Island Epidemic screenshot (35)

Was die Charaktere anging, konnten wir aus vielen verschiedennen Klassen wählen: Tank, mediziner, Scout, usw., jede mit eigenen Fähigkeiten. Sobald wir im Spiel waren, mussten wir gegen in Wellen auftretende Zombies kämpfen, im allgemeinen Trash-Mobs, die mit ein oder 2 Treffern erledigt werden konnten. Manchmal tauchten auch Elite-Mobs auf, auf die wir uns alle stürzten. Die Zombies sind natürlich fraktionslos, sodass sie immer den angreifen, der gerade in der Nähe ist. Aber sowohl gegen sie als auch die PvP-Feinde zu kämpfen macht eine interessante Schlacht aus. Verbündete können Paketdrops zur Heilung oder mit Munition und anderen Ressourcen abwerfen, was insgesamt zu einer sehr spaßigen, wilden Begegnung führt.
Dead Island Epidemic screenshot (25)

Der einzige Nachteil bei unserem Spielerlebnis war, dass sich unser Team mit dem grünen Team während des Kampfes die ganze Zeit über ein regelrechtes Kopf-an-Kopf-Rennen lieferte, während das blaue Team sich das Ganze aus der Ferne ansah und ihre Punkte kaum umkämpft waren. Zwar erwarten wir nicht, dass die Leute in einem echten kompetitiven Spiel untätig rumsitzen und dies zulassen, dennoch wirft es die Frage auf, wie das mit dem 3-Wege-Kampf in der Praxis tatsächlich funktioniert.