Everquest: 13 Jahre alt und immernoch nicht müde!





Everquest ist 13 Jahre alt, aber immernoch ein gutes MMORPG. Dieses Spiel wird nun free to play, kündigte Sony Entertainment an.



Die Free to Play-Variante wird jedoch eingeschränkt sein. Spieler dürfen nur zwischen vier Klassen und Völker wählen. Wer weiterhin ein Abo abschließt, hat Zugang zum gesamtem Content. Über einen Item-Shop könnt ihr euch gegen echtes Geld zusätzliche Inhalte und Gegenstände zulegen.

Everquest umfasst mittelweile auch 18 Addons, die in der Free to Play-Version enthalten sind und deren Inhalte gleich zur Verfügung stehen.

Viele Events finden zur Zeit statt. Mehr dazu auf der offiziellen Webseite.








Das Spiel:

Das MMOG Everquest spielt auf dem fiktiven Planeten „Norrath“, einem seiner Monde – „Luclin“ genannt – und den Ebenen der Götterwelt Norraths.

Als Spieler erkundet man die Welt, schließt Bündnisse mit anderen Spielern oder tritt Gilden bei. Die Entwicklung des Charakters geschieht nicht nur durch den Aufstieg zu neuen Stufen, sondern auch durch die Verbesserung der Ausrüstung. Die maximale Stufe, einschließlich der siebzehnten Erweiterung, ist Stufe 90. Auf dem Server für Macintosh-Benutzer ist 65 die höchste Stufe. Um besser zu werden, muss sich ein Spieler, zusammen mit seiner Gilde, den Weg durch die bisher erschienen Erweiterungen erarbeiten.