Exklusive Review: World of Warplanes

wopthump
8.5 Overall Score
Grafiken: 9/10
Gameplay: 9/10
Sound: 8/10

verschiedene Steuerungsmöglichkeiten von Gamepad bis joystick | intensive Gefechte | zukünftige Verbindung zu World of Tanks | hochdetailreiche Flugzeuge

Luftkämpfe schwierig, wenn man noch nie zuvor diese Art Spiel gespielt hat | eher geringe Auswahl an Karten & Spielmodi | man muss Flugsimulatoren mögen


Unser Team hatte letztens die Gelegenheit, am Closed-Beta-Test von World of Warplanes, dem von Wargaming.net entwickelten Flugkampf-Action-MMO-Spiel, teilzunehmen, und ist in die Rolle eines erfahrenen Piloten des 2. Weltkriegs geschlüpft, um in verrückte Luftschlachten einzutauchen, bei denen die Fähigkeiten des Spielers wesentlich sind, um zu gewinnen.


DAS SPIEL

Die Jungs von Wargaming waren so nett, uns einen Account mit jeder Menge Spielwährung und Erfahrung zur Verfügung zu stellen, womit wir alle im Spiel erhältlich Flugzeuge und Verbesserungen kaufen konnten.

Beim Betreten des Spiels entdeckten wir zuerst den Hangar, wo wir die detaillierten 3D-Flugmodelle in unserem Besitz sehen konnten, sowie mehrere Menüs, die die verschiedenen Flugzeuge und ihr entsprechenden Details und Spezifikationen, die Technikbäume jeden Landes, den Chat und natürlich den Button, mit dem man sich in die Warteschleife für Schlachten begibt, enthielten.


Bei der Erkundung der verschiedenen Menüs entdeckten wir, dass man jedes Flugzeug in seinem Hangar mit unterschiedlichen Bemalungen und Markierungen anpassen kann - ein willkommenes Detail, denn trotz der Tatsache, dass es eine riesige Flugzeugauswahl gibt, verleiht es einen netten Touch, wenn man sie noch einzigartiger machen kann.


Als wir dies erledigt hatten, entschieden wir uns dazu, die verschiedenen Technologiebäume zu erkunden; bis jetzt besitzt das Spiel 4 unterschiedliche Bäume, nämlich Amerika, Deutschland, Russland und Japan. Jeder Technikbaum verfügt übre eine riesige Auswahl an Flugzeugen, von denen jede eine bestimmte Rolle innehat. Virtuelle Piloten können auch 3 Hauptflugzeugklassen wählen. Dazu gehören die einmotorigen leichten Kampfflieger, die den Feind in Nahkämpfe verwickeln, schwere Kampfflieger mit ihren tödlichen direkten Angriffen und Bomber, die gefürchtete Gefahr für Bodenziele.


Zu Beginn standen uns nur wenige Flugzeuge mit geringer Reichweite zur Verfügung. Wenn man jedoch Missionen erfüllt, verdient man Geld und Erfahrung und kann dies für den Erwerb von Flugzeugen und besserer Ausrüstung nutzen. Nachdem wir die Technikbäume eine Weile durchforstet hatten, entschieden wir uns für die Sowjets (hauptsächlich aus ästhetischen Gründen) und nach dem Anpassen unseres Fliegers waren wir kampfbereit - möge der Herr Gnade walten lassen!


DAS PVP

Als wir den "Battle"-Button betätigten, erschienen mehrere Kampfotionen wie der "Standard-Kampf", bei dem man mit anderen Spielern klarkommen muss, der "Individualkampf", der perfekt zum Trainieren sind, da die Schlachten gegen Bots geführt werden und schließlich der "Team Trainingsmodus", in dem ein Team aus mehreren Spielern gegen andere Teams in Wettstreit treten kann.


Da wir keinerlei Erfahrung mit dieser Art Spiel hatten, entschieden wir uns zuerst für die Bots als Gegner, um wenigstens eine kleine Chance gegen sie zu haben. Auf diese Weise lernten wir die Grundlagen des Spiels, wie man seinen Flieger vernünftig steuert und die Feinde zerstört. Und obwohl wir das Spiel nur mit Tastatur und Maus sowie Gamepad getestet haben (man kann es auch mit Joystick spielen), ließ es sich sehr flüssig bedienen.


Das Ziel des Spiels ist einfach: alle feindlichen Flugzeuge zerstören oder die Mehrheit der feindlichen Basen dem Erdboden gleichmachen, bis das eigene Team die Oberhand gewinnt. Unsere ersten Erfahrungen waren eher chaotisch, denn obwohl die Steuerung akkurat funktioniert und gut auf unsere Befehle reagierte, konnten wir unsere Bewegungen nicht wirklich gut kontrollieren (und sind mehr als einmal abgestürzt). Nach ein paar Spielen gegen Bots und der Schlussfolgerung, dass wir ziemlich unfähig sind, wagten wir uns in den Kampf gegen andere Spieler.


Der erste Eindruck, den wir von Spiel erhielten, war unterhaltsam und ziemlich schwierig. Die Flugbasen sind sehr gut gestaltet und die Szenarios gut aufgebaut. Das Spiel bietet ein großes Realitätsgefühl , weil man wirklich fragil ist und das Zerstören von Feinden oder das Ausweichen ihrer Angriffe ein Frage der Fähigkeit ist. Die Auseinandersetzungen sind eindrucksvoll; man findet sich in Luftkämpfe verwickelt wieder, bei denen man akrobatische Manöver ausführt während man das Heck feindlicher Flieger sucht. Obwohl wir so schlechte Piloten waren, gelang es uns, ein paar Flieger abzuschießen!


Jedes Flugzeugmodell hat eine andere Rolle, entweder feindliche Flugzeuge zu eliminieren oder zerstörerische Bodenangriffe zu fliegen. Und jedes Flugzeug ist anders, besitzt eine andere Manövrierbarkeit, Beschleunigung, Panzerung oder Geschwindigkeit. Schnellere Flieger sind für gewöhnlich weniger widerstandsfähig, während die langsamsten größere Schadensmengen einstecken können.

Nimmt man an einer Schlacht teil, kann man wahrnehmen, wie das eigene Flugzeug beschädigt wird, und sogar feststellen, wie dies die Leistung beeinträchtigt, da es Auswirkungen auf die eigene Beweglichkeit hat, wenn man getroffen wird, was sehr realistisch ist.  Man sollte sich auf keinen Fall ohne eine gut überlegte Strategie in einen Luftkampf stürzen, sonst endet man unweigerlich als ein Haufen Schrott in Flammen. Mit etwas Training kann man zum Ass werden und die Feinden werden einen fürchten!


Die Entwickler haben dem PvP eine Menge Sorgfalt und Aufmerksamkeit gewidmet und es unterhaltsam, verrückt und von den Fähigkeiten der Piloten abhängig gestaltet, was nur unterstrich, wie unfähig wir waren.

Es gibt mehrere Faktoren, die die Auseinandersetzungen noch intensiver machen: Wenn man z.B. die Sonne im Rücken hat, haben die Feinde größere Schwierigkeiten, auf einen zu zielen, da die Sonne die Sicht beeinträchtigt. Und wenn man die Maschine überhitzt, verliert man die Möglichkeit zu beschleunigen. Auch das richtige Zielen ist eine Kunst, denn auch wenn das Spiel einem mit einem Gitter hilft, ist es eine schwierige Aufgabe zu erkennen, wohin man seinen Schuss zielen muss, um den Feind zu treffen. Und auch die Kontrolle über sein Flugzeug zu behalten, erfordert einiges an Können.


GRAFIKEN UND SOUND

Das Spiel ist mit großer Sorgfalt detailreich entworfen, die Flugzugmodelle sind superrealistisch, da getreue Nachbildungen echter Kampfflieger. Auch die atmosphärischen Grafiken sind sehr detailliert und formvollendet, wozu auch die spektakulären visuellen Effekten mit realistischen Explosionen, Kugelhagel und Bomben zählen.

Der Sound ist ebenfalls gut gelungen, von dem Moment an, in dem man den Hangar betritt, kann man das Röhren der Motoren hören oder wie die Mechaniker Reparaturarbeiten leisten. In den Schlachten hat jedes Flugzeug seine charakteristische Geräusche und es ist wundervoll, die Maschinengewehre in Aktion zu hören oder das Röhren mehrerer Flieger im Kampf. Die militärische Musik kann allerdings, auch wenn sie gut gemacht ist, etwas monoton werden.


Die Karten sind ziemlich variantenreich und so konnten wir welche von pazifischen Inseln bis hin zu den europäischen Küsten entdecken. Auch wenn die Anzahl der Karten nicht allzu groß ist, erfüllen sie ihren Zweck.

DER ONLINE-SHOP

Im Spiel kann man Gold, die Premium-Währung, für echtes Geld erwerben, um sich einen Premium-Account und spezielle Flugzeuge zu kaufen oder es in normale Credits oder Erfahrung einzutauschen.

Zum anderen kann man die Spielwährung Credits und Erfahrung auch in Gold umwandeln, sodass man mit Geduld auch so Premiumprodukte bekommen kann, die das Spiel bietet.

Auf diese Weise kann, abgesehen von der Bezahloption für Premium-Items, alles, was man braucht, auch so bekommen, wenn man sich dem Spiel besonders widmet, aber keinen Cent ausgeben möchte.


SCHLUSSFOLGERUNG

Gute Grafiken, großartiger Sound, eine sehr gelungene Atmosphäre, intensive Kämpfe... Kurz gesagt, das Spiel ist herausragend, umso mehr, wenn man bedenkt, dass es kostenlos spielbar ist! Also, egal ob man ein Fan dieses Genres ist oder nicht, es lohnt sich auf jeden Fall, es einmal zu testen, denn es hebt sich wirklich von der Masse ab.