Exklusive Review: Dragon’s Prophet

dragon review thump
6.5 Overall Score
Grafiken: 7/10
Gameplay: 6/10
Sound: 6/10

rasanter Action-Kampf | tiefgreifendes Drachensystem | nette spielerbehausungen

Generishce, uninspirierte Quests | einige Animationen und Spezialeffekte sind schlecht umgesetzt

Dragon's Prophet ist ein lange erwartetes kostenfrei spielbares MMORPG, das von Runewaker Entertainment, den Schöpfern von Runes of Magic, entwickelt wurde und kürzlich von SOE in den USA und Infernum in Europa auf den Markt gebracht wurde. Das Spiel wurde viel diskutiert, seitdem die ersten Screenshots, Videos und Feature-Listen die Runde machten, da es einige interessante Eigenschaften aufweist, wie z.B. den rasanten Actionkampf mit Auto-Zielerfassung, die Möglichkeit, eine riesige Vielfalt einzigartiger Drachen zu zähmen, um sie zu reiten und mit ihnen zu kämpfen, Spielerbehausungen und ein tiefgründigen GvG-PvP-System. Dadurch hat es sich bereits ein beachtliches Fanpublikum erarbeitet.

Aber nun, da es offiziell erschienen ist, hat es das Spiel tatsächlich geschafft, den Erwartungen all seiner Fans gerecht zu werden? Oder wir es in den riesigen Ozean mittelmäßiger F2P-MMORPGs, die es dort draußen gibt, sinken? Lasst uns das gemeinsam in unserer exklusiven Review herausfinden!

Dragon's Prophet Fantasy MMORPG review screenshot 27092013 (1)


ERSTE SCHRITTE

Wie in beinahe jedem existierenden MMORPG, ist das Erste, was man in Dragon's Prophet tun muss, die Erstellung seines Charakters. Die einzige im Spiel erhältliche Rasse sind die Menschen und bis jetzt gibt es auch nur 4 Klassen, aus denen man wählen kann: Waffenmeister (der typische Krieger), Windläufer (der Waldläuferdes Spiels), Orakel (eine leicht bewaffnete magische Nahkampfklasse) und Zauberer (ziemlich selbsterklärend). Die Rassen-/ Klassenauswahl ist also etwas dürftig, wie ihr sehen könnt; allerdings müsst ihr wissen, dass es in Dragon's Prophet keine feste "heilige Dreifaltigkeit (Heiler, DPS, Tank) gibt. Stattdessen funktioniert jede Klasse als DPS und kann ihren Spielstil in bestimmten "Rollen" spezialisieren, indem der Built angepasst wird und verschiedene Drachen genutzt werden.

Die Anpassungsoptionen des Erscheinungsbildes sind ziemlich umfassend. Es stehen verschiedene verfügbare vorgegebene Gesichter/ Frisurarten zur Verfügung, es besteht jedoch die Möglichkeit, Größe und Form beinahe aller Körperteile (Gesicht, Augen, Lippen, Nase, Ohren, Arme, Beine, etc.) zu verändern. Außerdem haben wir festgestellt, dass im Vergleich zur Closed-Beta - die wir vor einiger Zeit gespielt haben - die vorhandenen Anpassungsmöglichkeiten weiter verbessert wurden, sodass man auch mit nur einer einzigen Rasse einen wirklich einmaligen Charakter schaffen kann.

Wenn mit der Charaktererstellung fertig ist, wird man mit ein paar Videoszenen mit komplettem Voiceover ins Spiel eingeführt, die einen zum Beginn der eigenen Abenteuer führen.

Dragon's Prophet Fantasy MMORPG review screenshot 27092013 (2)


GAMEPLAY

Was das allgemeine Gameplay angeht, ist Dragon's Prophet der typische Quest-Stützpunkt-basierte Themenpark mit ein paar öffentlichen Events im GW2-Stil. Durch das Erfüllen von Quests/ Events und das Töten von Monstern verdient man XP, um aufzuleveln, wobei man Attributspunkte erhält, die genutzt werden können, um jedes einzelne Attribut seines Charakters zu verbessern, und neue Kombos und aktive Fähigkeiten erwirbt. Dieses System gibt einem im Zusammenhang mit dem Drachenanpassungssystem eine tolle Freiheit, seinen ganz eigenen Built zu entwickeln und seinen Charakter an seinen persönlichen Spielstil anzupassen.

Wir haben ein paar Instanzen ausprobiert, die es in 3 unterschiedlichen Schwierigkeitsniveaus gibt, was einem die Chance gibt, sie auch allein zu bewältigen. Die ersten lieferten eine simple, lineare Gameplay-Erfahrung mit einem leichten Weg voller Mobs und einem Endgegner, den es zu besiegen galt; allerdings wurden im Vergleich zur Closed-Beta die Positionen der Mobs komplett überarbeitet und dieses kleine Detail macht die Dungeons viel attraktiver.

Wir haben uns auch etwas Zeit genommen, um eine Tour durch das Behausungsgebiet zu machen, und waren beeindruckt von der Vielfalt der erhältlichen Gebäudearten, die von einfachen Zelten und Holzhütten bis zu richtigen Luxusanwesen reichten. Man kann sein Haus komplett frei dekorieren und jedes Haus besuchen, das zu sehen ist, kann jedoch die Gegenstände und Möbel darin nicht nutzen, wenn man nicht die Erlaubnis des Besitzers dazu hat.

Die Zone mit den Spielerbehausungen bietet auch offenes PvP, das überall außer im inneren der Häuser erlaubt ist. Unserer Meinung nach ist das eine merkwürdige Designwahl, da wir uns vorstellen könnten, dass viele Spieler offenes PvP in bestimmten anderen Zonen der regulären Welt und sichere Behausungsgegenden bevorzugen würden, wo sie sich entspannen können, während sie ihre persönliche Unterkunft bauen.

Dragon's Prophet Fantasy MMORPG review screenshot 27092013 (3)


DRACHEN

Die Drachen sind die eigentliche Attraktion des Spiels. Sie streifen mit anderen Kreaturen durch die offene Welt, können jedoch gezähmt (in einer Art Minispiel) und als Reittiere genutzt oder als Begleiter im Kampf herbeigerufen werden. Es gibt viele verschiedene Drachenarten, jede besitzt ihre ganz eigenen Fähigkeiten und Charakteristika. Einige von ihnen können beispielsweise nur laufen oder Segeln, während andere fliegen können. Allein durch das Erfüllen der ersten Quests erhält man einen fliegenden Drachen, der einem dabei hilft, sich mit dem gesamten System vertraut zu machen.

Mit nur einem Knopfdruck kann man einen seiner Drachen für eine begrenzte Zeit zur Hilfe im Kampf herbeirufen. Außerdem hat man einen Stall, wo man seine Drachen auswählen, sie ausrüsten und ihnen neue Fähigkeiten beibringen oder alte ersetzen kann. Es sieht ganz danach aus, als sein die Drachen das Kernelement des Charakterbuilt, da sie direkt den Spielstil und die Rolle des Spielers im Gruppenkampf beeinflussen. Das System erscheint ziemlich tiefgründig und hat uns wirklich gut gefallen.

KAMPFSYSTEM

Das Kampfsystem des Spiels ist eine nette Überraschung. Im Grunde hat man seine Kamera auf dem Rücken seines Charakters, die den Mausbewegungen folgt, wie in RaiderZ oder Tera, und muss jeden Schlag manuell zielen und seine Kombos als einen Mischung aus Basisangriffen - an die beiden Maustasten gebunden - mit aktiven Fähigkeiten auf den Zahlen tasten ausführen. Man kann sich verteidigen, indem man sich von den feindlichen Attacken wegbewegt, mit einer seitlichen Abrollbewegung ausweicht oder einige der Klassenfähigkeiten nutzt. Der Waffenmeister kann beispielsweise Angriffe und Gegenangriffe blocken, während das Orakel eine aktive Fähigkeit besitzt, die im Grunde ein Sprint ist, womit man jagen, sich zurückziehen oder feindlichen Übergriffen ausweichen und Kombos beginnen kann.

Es handelt sich um ein fähigkeitsbasiertes System, das ziemlich spaßig und fesselnd ist und denjenigen belohnt, der sich zum Denken und Reagieren im Kampf entscheidet, statt einfach still zu stehen und Schläge mit dem Feind auszutauschen wie in der Mehrzahl der MMORPGs. Mit einem Doppelklick auf die "Vorwärts"-Taste kann man auch einen Sprint einlegen, der mehr Bewegungspunkte verbraucht (die sich mit der Zeit regenerieren); den Sprint kann man sowohl im als auch außerhalbd es Kampfes nutzen, um sich beim Ausweichen seiner Attacken schneller um den Feind herumzubewegen oder einfach schnell von einem Punkt zum nächsten zu gelangen.

Dragon's Prophet Fantasy MMORPG review screenshot 27092013 (4)


GRAFIKEN UND SOUND

Die Grafiken des Spiel sind eine feine Angelegenheit. Die Umgebungen sind total beeindruckend, mit wunderschönen Felsen und Pflanzen und exzellenten Lichteffekten. Auch die Texturen sind für einen kostenfreien Titel sehr gut, aber bei allem anderen gibt es VIELE Höhen und Tiefen. Es sind sehr inspirierte, gut aussehende Waffen und Rüstungen zu finden und dann wiederum Ausrüstungsgegenstände mit ziemlich hässlichem und schlecht umgesetzten 3D-Modell, als wenn sie aus einem anderen Spiel von schlechter Qualität kämen.

Das Gleiche bei den Kampf- und Fähigkeitsanimationen: Es gibt tolle choreografische Fähigkeiten und Kampfanimationen und andere, die einfach nur steif und hölzern sind und von unausgegorenen visuellen Effekten begleitet werden. Selbst die Doppelsprunganimation ist ziemlich merkwürdig und unnatürlich, weil der Charakter scheinbar plötzlich stark nach unten Richtung Boden gezogen wird. Verglichen mit der Closed-Beta haben die Grafiken allerdings insgesamt einige Verbesserungen und Verfeinerungen erhalten.

Die Soundeffekte sind durchschnittlich, aber das Vorhandensein von Voiceover in den Videoszenen trägt zur Verbesserung des Immersionsfaktors des Spiels bei.

SPIEL-SHOP

Wie fast jedes kostenfreie Spiel besitzt auch Dragon's Prophet einen Cash-Shop, in dem man Booster, kosmetische Items und Bequemlichkeitsdinge mit realem Geld erwerben kann. Tatsächlich bietet das Spiel 2 unterschiedliche Shop-Währungen: Diamanten, die mit echtem Geld gekauft werden, und Dracheninsignien, die auf verschiedene Weise beim Spieler erhalten werden können (z.B. für das Erfüllen täglicher Quests und mehr).

Infernum hat uns freundlicherweise 1.000 Diamanten zur Verfügung gestellt, um den Shop auszuprobieren, also haben wir eine Reihe XP-Booster, ein Kostüm und andere Dinge gekauft, einfach um auszuprobieren, wie alles funktioniert. Wir müssen sagen, dass es nichts gibt, was unausgewogen oder spielstörend wirkt. Sicher, die Erfahrungsverstärker helfen einem, schneller die Levelobergrenze zu erreichen, aber alles im Shop ist lediglich zur Zeitersparnis, ein einfaches Komfort- oder kosmetisches Accessoire (wie die Kostüme), die einem das spielinterne Leben erleichtern oder bequemer machen. Lange Rede, kurzer Sinn: Dragon's Prophet scheint absolut nicht "pay-to-win" zu sein. Daumen hoch für Infernum!

SCHLUSSFOLGERUNG

In Anbetracht des Free-to-play-Modells ist Dragon's Prophet in der Lage, ein angenehmes, ziemlich geradlinies Themenparkerlebnis zu bieten. Der rasante Actionkampf, das tiefgreifende Drachensystem und die Spielerbehausungen sind 3 Elemente, die man selten in anderen kostenfreien MMORPGs sieht - schon gar nicht gleichzeitig - und die viele Spieler anziehen könnten.

Davon abgesehen, spielt sich das Spiel unserer Meinung nach leider wie ein generisches kostenfreies Themenpark-MMORPG und schafft es nicht, seine eigene Identität und seinen einzigartigen Stil zu finden. Wenn ihr jedoch Drachen, Themenpark-MMORPGs, Actionkampf mit Auto-Zielerfassung und die Idee mögt, euer eigenes Haus zu bauen, könnte dies tatsächlich das perfekte Spiel für euch sein .