Exklusive Review: Die Bodentruppen-Erweiterung für War Thunder

War Thunder - Thumpnail
8.5 Overall Score
Grafiken: 9/10
Gameplay: 7/10
Sound: 9/10

Außergewöhnliche Umgebungsgrafiken in Kombination mit Effekten und detailreichen Panzermodellen sorgen für großen Realismus und ein viel immersiveres Erlebnis.

Steuerung der Panzer etwas schwierig, die Fortbewegung dauert eine Weile, weil sie so langsam sind. Beim Respawn am anderen Ende der Karte dauert es lange, bis man wieder ins Zentrum der Action gelangt.


Wir hatten kürzlich die Gelegenheit, die neue Bodentruppen-Erweiterung für War Thunder auszuprobieren, die sich momentan im geschlossenen Betatest befindet. Durch die partielle Öffnung durch Gaijin können wir euch von unserer kurzen Zeit im Spiel berichten und was wir genau tun konnten. Das Spiel befindet sich noch in der Testphase und so kann sich noch alles ändern, genauso jegliche sichtbare Bugs, aber wir müssen sagen, dass bei unserem kurzen Spielerlebnis nichts aufgetaucht ist, was offensichtlich nicht funktionierte.

In War Thunder können die Spieler in flugbasierten Kämpfen, die im 2. Weltkrieg angesiedelt sind, die Lüfte erobern. Der Hauptschwerpunkt des Spiels ist immer der Luftkampf gewesen; mit der neuen Erweiterung können die Spieler nun aber auch Panzer und gepanzerte Fahrzeuge steuern, um sich am Krieg zu Lande gegen Spieler aus der ganzen Welt zu beteiligen, der ebenfalls and Schlüsselschauplätzen des 2. Weltkriegs angesiedelt ist.

War Thunder Ground Forces expansion screenshot (2) War Thunder Ground Forces expansion screenshot (4)


Beim Laden des Spiels konnten wir uns für Testzwecke zwischen Deutschland und der UdSSR entscheiden und hatten eine Handvoll Panzer für jede Fraktion zu Wahl. Ähnlich wie für das Hauptspiel, wurden die Fahrzeuge akribisch designt, um ihre realen Vorbilder widerzuspiegeln. Und so sind Attribute und Spezifikationen so akkurat wie wir uns vorstellen, dass sie es sein würden. Eure anfängliche Wahl ist nicht entscheidend, denn ihr könnt jedes Mal, wenn ihr im Spiel sterbt, beim Respawn zwischen euren unterschiedlichen Fahrzeugen wechseln. (Wenn ihr allerdings plant, niemals zu sterben, dann nehmen wir an, dass eure erste Wahl ziemlich entscheidend ist...)

Beim Ladebildschirm, bevor ihr ins Match gelangt, werdet ihr sowohl über eure als auch die Ziele der Flugzeuge informiert, denn sowohl Flieger als auch Panzer können auf derselben Karte spielen. Für die Panzer werdet ihr typischerweise beauftragt, feindliche Panzer zu zerstören und bestimmte Zielorte einzunehmen, worin der gesamte Zweck des Spiels besteht. Indem ihr einen einzunehmenden Ort mit eurem Panzer besetzt, geht dieser langsam zu eurem Team über. Wenn ihr mehr Orte kontrolliert, sinkt eure Punktzahl langsam ab und das Team, dessen Punkte zuerst auf 0 sinken, gewinnt das Spiel.

War Thunder Ground Forces expansion screenshot (7) War Thunder Ground Forces expansion screenshot (8)


Das Zielen funktioniert mit der Richtungssteuerung, die auf der Rotation eures Panzergeschützes basiert, bezieht jedoch auch den momentanen Winkel ein, auf den euer Panzer ausgerichtet ist. Also verändert jede Bodenveränderung euer vertikales Ziel, wenn ihr gerade darüberfahrt. Ohne automatische Zielerfassung ist ein wenig Können erforderlich und auf jeden Fall eine gute Taktik und Teamwork, um das Meiste aus dem Spiel herauszuholen. Als Einzelkämpfer haben wir uns etwas verloren gefühlt in unserer Liga. Mauern, Strukturen, Felsvorsprünge und sogar Bäume als Deckung zu nutzen und auf seine Feinde zu warten, scheint eine der besten Strategien zu, statt übereifrig zu werden und von einer Gruppe von Feinden aus dem Hilterhalt angegriffen zu werden.

In Anhängigkeit von euren gewählten Panzer, stehen euch eine Reihe verschiedener Waffenarten zur Verfügung; einige der schnelleren Panzer können schneller aufeinanderfolgende Schüsse mit kurzen Nachladezeiten abgeben, sind aber ausgesprochen schlecht gepanzert und es braucht meist nur einen Treffer, um sie zu töten. Als Alternative gibt es stärker gepanzerte Fahrzeuge, die oft 2 Munitionsarten mit sich bringen, zwischen denen man wechseln kann, als würde man zwischen 2 Waffen rotieren. Diese halten ein paar Extratreffer aus, bevor sie in Flammen explodieren.

War Thunder Ground Forces expansion screenshot (10)


Das Fahren kann ziemlich tückisch sein und die Geschwindigkeit, mit der sich euer Panzer bewegt ist zumindest bei den noch absolut unverbesserten Versionen ziemlich gering, was bedeutet, dass es eine Weile dauern kann, bis man sich über die Karte bewegt hat. Und noch viel länger, wenn man ständig stirbt. Davon abgesehen haben wir den Eindruck, dass die Erweiterung mit ein bisschen Zeit und Aufwand und etwas mehr Erfahrung auf dem Buckel, eine mehr als begrüßenswerte Ergänzung des Spiels sein wird. Sie sieht toll aus und hört sich klasse an und auf die umfangreichen Details, die ins Spiel integriert wurden, kann der Titel stolz sein, sie tragen wirklich zu einem immersiven Kampferlebnis bei.