Heroes of the Storm - Game Profile - DE

Profil zu Heroes of the Storm

0
Genre: Kostenloses Team-Brawler-MMO
Plattform: Windows
Entwickler: Blizzard

ÜBERBLICK

Heroes of the Storm ist eine verbesserte Version des klassischen MOBA-Genres, bei der 2 Teams in aufregenden PvP-Matches gegeneinander antreten und sich, vorbei Helden, Vasallenwellen und feindlichen Türmen, ihren Weg in die gegnerische Basis erkämpfen, um sie zu zerstören und den Sieg davonzutragen. In Heroes of the Storm werden die Spieler nach Nexud versetzt, einem Ort, an dem verschiedenen Welten zusammentreffen un Charaktere sämtlicher Blizzard-Universen zum Kampf zusammenkommen.

HAUPTMERKMALE

  • Spielt dutzende Champions und Schurken aus unterschiedlichen Blizzard-Spielen

  • Verschiedene Heldenrollen, die jedem einen Zweck verleihen

  • Passt die Fähigkeiten eurer Helden euren eigenen Spielstil an

  • Verschiedene Karten mit einzigartigen Zielen

  • Mehr Strukturen als nur Türme: Heilungsquellen, Tore, Wachposten


SPIELVERLAUF

Der Schwerpunkt des Spiels liegt darauf, schnelle, spaßige Sessions zu liefern, die typischerweise zwischen 15 und 20 Minuten je Spiel dauern. Dies sorgt für ein lockereres Gefühl und die Spieler finden leicht hinein; es ist jedoch schwierig zu meistern. Bei diesem Spiel wird bedeutend mehr wert auf Teamwork als in anderen Spielen dieses Genres gelegt; so wird auf Boni für den finalen Todesstoß z.B. gänzlich verzichtet, was ein Team oft negativ beeinflusst, wenn es zu absichtlichem oder versehentlichem Tötungsklau kommt. Stattdessen wird der Bonus auf das gesamte Team aufgeteilt, wenn ein Gegner vernichtet wurde. Jeder Held besitzt seine eigene Schlüsselrolle, ist auf dem Schlachtfeld wichtig und erhält seine Möglichkeit zu glänzen und zum Erfolg des Teams beizutragen.

HELDEN

Die Spieler können aus einer Vielzahl an Schurken und Champions wählen, die aus unterschiedlichen Blizzard-Spielen wie Diablo, Starcraft, Warcraft und anderen stammen. Hier treten Arthas und Diablo gemeinsam gegen Malfurion und Raynor an und haben ihre eigene Rolle im Kampf:

Assassine -  Kämpfer, die schwere Schäden verursachen und es auf ahnungslose Gegner abgesehen haben, jedoch in Sachen Verteidigung etwas schwach aufgestellt sind.

Krieger - Menschliche Schilde, die Schaden absorbieren und Treffer um Treffer einstecken und ebenso austeilen können.

Unterstützer -  in der Lage zu verstärken, zu heilen oder den Kampf zu manipulieren, um ihren Verbündeten zu helfen und erfüllen somit eine mächtige, notwendige und sehr nützliche Rolle.

Kommandanten - halten sich aus der direkten Aktion heraus, bleiben im Hintergrund und steuern den Verlauf des Kampfes aus sicherer Entfernung.

Belagerungshelden - extrem nützliche Spezialisten, die Vasallen, Türme und andere Verteidigungseinrichtungen vernichten, um dem Team beim Vorstoß zu helfen.

ANPASSUNG

Jeder Held kann auf einzigartige Weise angepasst werden, indem verschiedene Fertigkeiten gewählt werden, wenn sie im Spiel in den Stufen aufsteigen. Auch die Entscheidung, welche Heroische (Ultimative) Fähigkeit, der Charakter erhalten soll, liegt bei den Spielern. So kann Arthas z.B. entweder den Frostwurm Sindragosa oder Wellen mit Untoten heraufbeschwören, um für extremen Schaden zu sorgen.

Neben Gameplay-Funktionalitäten können die Spieler auch verschiedene Skins für die unterschiedlichen Helden freischalten und so Tyrael in seiner klassischen Erzengelform oder als dämonische, feurige, geflügelte Höllenversion.

KARTEN

Die Vielfältigkeit der Karten ist etwas, was Heroes of the Storm von anderen MOBAs unterscheidet. Es zielt auf komplexeren, anspruchsvolleren Kampf als lediglich 3-Pfad-Kämpfe ab und bietet unterschiedliche Spielumgebungen, angefangen von Hafenbars, von Geistern heimgesuchte ländliche Städte bis hin zu üppigen grünen Gärten, die alle einzigartige Nebenziele aufweisen.

Sammelt verfluchte Schätze, um das Wohlwollen eines gemeinen Piratenführers zu gewinnen, damit dieser an eurer Seite kämpft und mit seinem geisterhaften Piratenschiff die feindliche Verteidigung zerstört. Oder begebt euch auf einer anderen Karte in den Untergrund, um dort Skelette zu töten und aus ihren Knochen euren eigenen Grabesgolem zu erschaffen, der sich dann seinen Weg über die Karte bahnt und alles vernichtet, was mit ihm in Kontakt kommt.

Die Spieler müssen sich keine Gedanken über Türme sondern komplette Städte machen. Einzigartige Strukturen wie Tore blockieren den Weg, Fontainen regenerieren die Gesundheit und Wachtürme können zerstört werden. Alternativ können andere Türme können eingenommen werden und verschaffen so eine vorteilhafte Position auf der Karte.

Vasallen gibt es in unterschiedlichen Formen, als Nah- oder Fernkampf- oder sogar Heilungs- und Unterstützungsvasallen machen sie den Kampf noch ein wenig anspruchsvoller. Die Teams können auch versuchen, die Söldner in den Camps zu rekrutieren, die auf der Karte verstreut sind, damit sie in ihren Diensten gegen den Feind kämpfen.

SYSTEMANFORDERUNGEN

derzeit unbekannt