Fortuna - Shutdown logo - F2P Network

Profil zu Fortuna

0
Entwickler: Perfect World
Plattform: Internetbrowser

ZUSAMMENFASSUNG

Fortuna ist ein kostenfrei spielbares, browserbasiertes MMORTS, das in Europa während der Renaissance, dem goldenen Zeitalter der Entdeckungen angesiedelt ist. Das Spiel bietet seinen Spielern ein tiefgründiges Kampfsystem und eine Vielzahl an Optionen, um ihre bescheidene Siedlung zu einem mächtigen Reich auszubauen und riesige Armeen aufzustellen, um sie in die Schlacht zu führen. Unterdessen bilden sie Allianzen und unterwandern die Feinde bei jedem Zug, um die Machtverhältnisse zu ihren Gunsten zu verändern.

HAUPTMERKMALE

-   Eine vom Krieg zerrüttete Welt voller Konflikte und politischer Intrigen
-   3 Adelsfamilien, die um Einfluss und Kontrolle weiteifern
-   Stadtentwicklung und -Management
-   Spielerallianzen, Handel und Diplomatie
-   MächtigeGeneräle zum Rekrutieren
-   Robustes Kampfsystem, das viele strategische Optionen bietet
-   Kein Download erforderlich
-   kostenfrei spielbar

ADELSFAMILIEN

Fortuna lässt die Spieler wählen, welcher der 3 großen Adelshäuser des Spiels sie sich anschließen:

Medici
Extrem erfolgreich in Finanzgeschäften in ganz Europa, erlangen die Medici schrittweise politische Macht in Florenz. Die italienische Renaissance floriert unter ihrer Herrschaft, dank ihres Sponsorings berühmter Künstler und Wissenschaftler wie Michelangelo, Leonardo da Vinci und Galileo.

Fugger
Die Fugger, eine wohlhabende deutsche Familie der Händler und Bänker, halten ein Monopol auf Silber-, Kupfer- und Quecksilberabbau. Sie leihen Königen und Kaisern Geld, was ihnen großen politischen Einfluss einbringt.

Tudor
Das walisische Haus der Tudor regiert in England und weitet seine Macht nach Irland und Frankreich aus. In dem Glauben, der Zweck heilige die Mittel, stellen sie eine mächtige Flotte auf, kämpfen blutige Kriege und brechen mit der römisch-katholischen Kirche.

RESSOURCEN

Es gibt 4 Ressourcen, die von den Spielern gesammelt werden müssen, um ihr Dorf zu einer florierenden Metropole zu entwickeln: Holz, Stein, Nahrung und Eisen. Während Holz, Stein und Eisen für den Bau und die Verbesserung von Gebäuden gebraucht wird, wird mit Nahrung für militärische Einheiten gezahlt. Alle Ressourcen werden auf der Farm des Spielersproduziert.

GEBÄUDE

Hinsichtlich der Gebäude, weist Fortuna insgesamt 26 verschiedene Arten auf, angefangen bei Behausungen und kommerziellen Gebäuden bis hin zu Kirchen und Militärbauten. Das Errichten und Verbessern von Gebäuden erhöht den Wohlstand der Stadt. Zu den wichtigsten Arten zählen:

Farm
Die Farm produziert Holz, Stein, Nahrung und Eisen.

Lagerhaus
Das Lagerhaus bewahrt die Ressourcen auf und kann sie auch gegen die Gebühr einer Goldmünze in andere Arten umwandeln.

Kasernen
Kasernen werden errichtet, um Soldaten für die Armee des Spielers zu rekrutieren.

Akademie
Die Akademie schaltet neue Technologien und militärische Einheiten frei und verbessert auch die bereits freigeschalteten Einheiten.

Apotheke
Dieses Gebäude stellt Verbände her, um Helden zu heilen, die in der Schlacht verwundet wurden.

Protestantische Kirche
Die protestantische Kirche bringt Menschen auf der Farm und im Lagerhaus zur Arbeit und erhöht dadurch die Ressourcenproduktion und die Kapazität des Lagerhauses.

Botschaft
Durch die Botschaft können sich die Spieler Allianzen anderer anschließen oder eigene gründen, um sich gegenseitig mit Truppen, usw. zu ünterstützen.

Trainingshalle
Dieses Gebäude ermöglicht, die Fähigkeiten von rekrutierten Helden durch passives Training zu verbessern.

MILITÄREINHEITEN

Die militärischen Einheiten im Spiel können als Nah- und Fernkampfinfantrie, Nah- und Fernkampfkavallerie und Belagerungswaffen klssifiziert werden. Jede Gruppe beinhaltet mehrere Einheiten, die schrittweise freigeschaltet werden können:

Nahkampfinfantrie
- Miliz (sehr grundlegendes Training, ohne bessere Ausrüstung)
- Spießmänner (können angreifende feindliche Kavallerie aufhalten)
- Schwertkämpfer (mit schwerer Rüstung und überlegenen Schilden ausgerüstet)
- Schlächter (mächtige Soldaten mit schwerer Plattenpanzerung und Zweihandschwertern)

Fernkampfinfantrie
- Bogenschützen (beachtlich weitreichenden Schüsse, geringe Verteidigung)
- Musketiere (präzise Schützen, weniger Schaden im Nahkampf)
- Armbrustschütze (Schüsse durchdringen schwere Rüstung)
- Speermänner (geringer Schutz durch Holzschilde)

Nahkampfkavallerie
- Kundschafter (auf Überfälle auf feindliche Belagerunsgwaffen spezialisiert)
- Berittene Eskorte (insgesamt exzellente offensive und defensive Kräfte)
- Ritter (mit schwerer Rüstung und mächtigen Lanzen ausgestattet)
- Kavaliere (gehobene Verteidigung, mächtige Angriffe, hohe Kosten)

Fernkampfkavallerie
- Musketenkavallerie (Schützen auf speziell trainierten Pferden)
- Speerkavallerie (große Geschwindigkeit, quälen Feinde mit Speeren)
- Langbogenkavallerie (Experten, den Feind in die Falle zu locken, indem sie vorgeben, geschlagen zu sein)
- Armbrustkavallerie (große Vielseitigkeit und Beweglichkeit durch leichtere Waffen)

Belagerungswaffen
- Katapulte (erste freischaltbare Belagerungswaffe)
- Kanonen (lähmende Kanonenkugeln, weniger Schaden auf kurze Distanz)
- Balistae (über die Akademie freischalt- und verbesserbar)
- Mörser (letzte freischalbare Belagerungswaffe)

WOHLSTAND

Der Wohlstand definiert das Stadtniveau und wird durch den Bau und die Verbesserung von Gebäuden in der Stadt des Spielers oder ihren Satelliten. Wird die Stadt erfolgreich von feindlichen Kräften überrannt, nimmt der Wohlstand zeitweise Schaden, erholt sich jedoch mit der Zeit wieder. Dies kann durch das Anheuern eines Handwerker-NPCs teilweise beschleunigt werden.

Sinkt der Wohlstand unter eine Levelgrenze, nimmt auch das Niveau der Stadt zeitweise ab, was die existierenden Gebäude nicht beeinträchtigt, jedoch die Farm des Spielers schrumpfen lässt.

SYSTEMANFORDERUNGEN

Internetverbindung
Internetbrowser