Was wir an TERA lieben

TERA - op-ed headlogo - DE

Der MMORPG-Markt ist größtenteils ziemlich übersättigt, insbesondere im Fantasy-Genre und jedes Jahr werden weitere MMORPGs veröffentlicht, sodass es schwer ist, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und sich vom Rest abzuheben. TERA (The Exiled Realm of Arborea) ist eines der Spiele, die es geschafft haben, die Mitbewerber abzuhängen, und obwohl es ein koreanisches MMORPG ist, kommt es überraschend gut auf dem westlichen Markt an, weil es nicht das typische Grinding aufweist, das wir von den asiatischen Entwicklern so gewöhnt sind. Das Spiel wird auf dem nordamerikanischen Markt von En Masse und in Europa von Gameforge publiziert.

Wegen der richtigen Mischung aus Quests, Actionkampf, Qualitätsgrafiken und einer ziemlich anständigen Handlung gibt es einige Dinge, die wir an TERA lieben und weshalb wir meinen, dass es sich so gut auf dem Markt hält.

TERA screenshots (16) TERA screenshots (19)


Actionkampf
Immersiver, fähigkeitsbasierter Kampf. Einer der Hauptmerkmale, über die sich das Spiel definiert, ist der Actionkampf, bei dem jeder Angriff gezielt und getimt werden muss, die Spieler müssen ausweichen und ausmanövrieren und Positionierung und Koordination ist essentiell, um großer Herausforderungen zu bestehen. So viele Spiele bieten ein "Tab-Zielsystem", dass es ein frischer Windhauch ist, einen Anspruch bei einem MMORPG zu haben, wie TERA in bietet. Insbesondere durch die Zahl der weitreichenden Klassen trennt sich bei den Spielern in Sachen Fähigkeit die Spreu vom Weizen. Zu wissen, wie die eigene Rolle zu spielen ist (Verteidigung, Nahkampfschaden, Fernkampfschaden und Heilung) spielt eine Kernrolle, um den Kampf zu überleben und effizient mit seinem Team zu arbeiten. Und genau deshalb haben wir das Gefühl, dass der Kampf dazu beiträgt, dass die Spieler das Gefühl haben, dass sie auf bedeutsame Weise zum Kampf beigetragen haben, besonders nach einem intensiven PvP-Kampf oder einem Ausdauer zehrenden Raubzug. Hinzu kommt die Möglichkeit, seine Angriffe für zusätzlichen Schaden zu kombinieren, sodass es ein insgesamt wirklich gutes System ist.

BAMs
"Wenn es groß ist, ist es böse". Die BAMs (Big-Ass-Monster) im Spiel sind ziemlich ernstzunehmende Gegner. Zwar gibt es auch in anderen MMORPGs einen Teil Elitegegner, aber TERA scheint einen richtig guten Job dabei zu machen, dass sie noch gefährlicher erscheinen als in anderen Spielen, was in nicht geringem Maße mit der bloßen Größe dieser Teile zusammenhängt, die hoch über den Spielern aufragen, sodass viele Einzelspieler die Flucht ergreifen. Wenn es einen Möglichkeit gibt, jemandem ein heldenhaftes Gefühl zu vermitteln, dann dadurch, das man ihn mit etwas konfrontiert, das einen mit einem Fuß mühelos zerquetschen kann.

Die Rassen
7 einzigartige, wählbare Rassen. Für ein Fantasy-MMORPG haben sich die Entwickler bei der Kreation der Rassen definitiv für einen eigenen Weg entschieden und Kunde geschaffen und einzigartige Rassen und Kulturen einbezogen, anstatt immer dieselben zu nutzen, die man immer und immer wider zu sehen bekommt (auch wenn wir die klassischen menschen und auch die Hochelfen lieben). Der asiatische Einfluss ist bei der tierischen Popori-Rasse, die statt tierischer Menschenartiger eher zweibeinige, sprechende Tiere sind, leicht zu erkennen. Das ist schon ziemlich cool und dann gibt es noch den Favoriten der Spielergemeinde, die kindlichen, fellohrigen Elin. Zwar wäre keine der beiden Genannten unsere erste Wahl (Baraka für immer!), aber wir schätzen sehr die aufgebrachte Zeit, die notwendig ist, um eigene, einzigartige Rassen zu schaffen und sie gleichzeitig vertraut genug zu machen, damit sie die Spieler ansprechen.

TERA screenshots (22) TERA screenshots (27) TERA screenshots Reaper  (2) TERA screenshots Reaper  (6)


Die Grafiken
Das Spiel sieht einfach Klasse aus. Schon auf Stufe 1 und gleich beim Einloggen sieht das Spiel eindrucksvoll aus, aber wenn man sich ausbreitet, in den Stufen aufsteigt und auf Erkundungstour gehen kann, beginnt man zu realisieren, wie wunderschön und detailreich die Welt tatsächlich ist, ob schwebende Himmelsburgen oder riesige Städte, Skylines oder Blicke in offenes Gelände, man sieht wie hart die Unreal Engine arbeitet und man hat ganz ehrlich Schwierigkeiten, einen schlechten Screenshot zu machen. Zwar machen die Grafiken allein ein Spiel noch nicht spitze, aber sie tragen dazu ein, dass man tiefer in die Welt eintaucht und sowohl dies als auch das Spiel ein noch bisschen mehr schätzt. Jede neue Zone zu betreten und die neuen Meilensteine und Punkte von Interesse zu finden ist allein schon eine ziemlich unterhaltsame Aktivität und eines der erste Dinge, die wir in einem neuen Gebiet tun, ist für einen Moment innezuhalten und den Blick schweifen zu lassen, um alles aufzunehmen. Das ist dicht gefolgt auf Platz 2, wie unsere eigentlichen Charaktere aussehen und das bloße Anpassungsniveau und die Anzahl unterschiedlicher Kostüme und Outfits, die wir zusammensammeln konnten, wir fühlen uns einfach episch, ob in Neulingskleidung oder Ausrüstung höherer Stufen.

Free-to-play
Das Spiel ist tatsächlich kostenlos spielbar. Es ist wie ein frischer Windhauch, wenn man ein kostenlos spielbares MMO auch tatsächlich gratis spielen kann, wo Inhalte nicht hinter Bezahlschranken unzugänglich sind, wo Topausrüstung nicht nur über den Cash-Shop und RNG-Boxen erhältlich ist, wo Subs und Vorteile eine große Unausgewogenheit und ein Pay-to-win-Szenario schaffen. TERA hat es geschafft, eine gute Balance zwischen kaufbaren Bequemlichkeitsdingen, EP-Boostern und anderen Dingen im Shop, die sich in erster Linie auf Ästhetik und Anpassungsmöglichkeiten beschränken, zu schaffen und verkauft keine Gegenstände, die Vorteile gegenüber anderen Spielern verschaffen; die Angebote sind sogar relativ preiswert im Vergleich zu den in anderen Spielen erhältlichen Vorteilen. Hinzukommt, dass die meisten im Cash-Shop erhältlichen Dinge auch über das Auktionshaus mit regulärer Spielwährung gekauft wreden können, da die Spieler ihre Gegenstände aus dem Cash-Shop dort verkaufen können, wenn dies auch in der Regel für hohe Summen geschieht, aber die Entwickler haben sich wenigstens nicht dafür entschieden, alles an die Charaktere zu binden, sodass die Spieler sie nur erhalten können, wenn sie Geld ausgeben.

TERA screenshots Reaper  (7) TERA screenshots Reaper  (9)


Dies sind einige der Dinge, die wir an TERA lieben, aber was meint ihr? Was liebt ihr an diesem Spiel? Würdet ihr noch etwas anderes zu dieser Liste hinzufügen? Wir warten auf eure Meinungen, lasst sie uns wissen!