Recursive Colony: Die neue große Erweiterung von Global Agenda




Die Version 1.5 von Global Agendas neuer Karte Recursive Colony ist die erste und größte Erweiterung, seit Hi-Rez das Spiel im April auf Free-to-Play umgestellt hat.


Die Geschichte der Recursive Colony ist die eines sich selbst reproduzierenden Roboterkollektivs, das in das gesellschaftliche Zentrum der Spieler (Dome City) vordringt. Zeitgleich mit der Erweiterung veröffentlicht Hi-Rez Studios einen Trailer, in dessen Mittelpunkt die neue Zone, ihre Missionsinstanzen und Gegner sowie der sich zuspitzende Konflikt zwischen Mensch und Maschine steht.

Hier einige der wichtigen Neuheiten der Erweiterung:

· Eine neue offene Zone mit mehreren instanzierten Missionen, Questserien, Inhalten für Spieler mittlerer und hoher Stufen, soziale Orte
· Neue Feinde, darunter Weltenbosse und instanzierte Missionsbosse
· Täglich wiederholbare Quests für Einzelspieler und Teams. Einige Quests haben Zonen zum Schauplatz, andere wiederum führen Teams in die Knotenpunkte und Ruinen der Recursive Colony.Diese Quests umfassen neue defensive Raid-Missionen, die jetzt auch für kleinere Spielergruppen (1-4 Spieler) der niedrigeren Stufen (20+) zur Verfügung stehen.
· Neue Färbstoffe, Flair und Trails – Belohnungen für den erfolgreichen Abschluss von Missionen, täglichen Quests, seltene Bot-Abwürfe und leistungsbedingte Belohnungen
· Neue Pets als Belohnung sowie hergestellte Gegenstände
· Neue Baupläne für Verbrauchsgüter und Mods
· Vereinfachtes Crafting – Komponenten kommen jetzt in den Zonen vor, um den Stufenaufstieg der Handwerksfertigkeiten zu unterstützen
· Neue PvP-Karte: Push Dust wird ab der Beta in die Warteschlange Merc aufgenommen


Hier das Video zum Update!




Das Spiel:
Global Agenda ist ein Mix aus Action- und Rollenspiel. Während der temporeichen Online-Fights sammelt der Spieler Geld und Erfahrung. Zusätzliche Talente erwirbt man durch Levelaufstiege. Natürlich gibt es von Zeit zu Zeit auch neue Ausrüstungsgegenstände, die sich allerdings zumeist nur auf die Optik auswirken und oftmals keinerlei spielerischen Nutzen haben.