Neverwinter: The Maze Engine – eine neue Gefahr erwacht im Unterreich

Neverwinter - news
 

Heute haben Perfect World Europe B.V., ein führender Publisher von free-to-play MMORPGs, und Cryptic Studios Neverwinter: The Maze Engine – die neunte Erweiterung des auf Dungeons & Dragons basierenden free-to-play MMORPGs – angekündigt. Neverwinter: The Maze Engine wird diesen Frühling auf dem PC und zu einem späteren Zeitpunkt auf der Xbox One erscheinen. Spieler werden dabei zusammen mit Drizzt Do'Urden, Minsk und anderen bekannten Charakteren gegen berüchtigte Feinde aus Dungeons & Dragons in den Kampf ziehen, darunter Baphomet und Orcus.

Die Geschichte von „The Maze Engine“ knüpft an die Handlung der achten Erweiterung – Neverwinter: Underdark – an. Die Abenteurer konnten die dunklen Pläne Demogorgons durchkreuzen, auch wenn einige Dämonen sich immer noch ihren Weg in die Vergessenen Reiche bahnen. Doch nun sind zwei neue Dämonenfürsten aufgetaucht – Baphomet und Orcus – und Neverwinter sieht sich erneut einer schrecklichen Bedrohung ausgesetzt. Abenteurer müssen sich nun mit berühmten Helden wie Drizzt Do'Urden, Minsk, Bruenor Battlehammer, Regis und weiteren zusammenschließen, um mit diesem neuen Übel fertig zu werden.

In dieser neunten Erweiterung Neverwinters werden zudem fünf überarbeitete Gewölbe in das Spiel zurückkehren, um Spielern auf ihrem Weg zu Stufe 70 weitere Inhalte anzubieten. Burg Never, eines der ehemals schwierigsten Gewölbe im Spiel, wurde vollständig überarbeitet. Nach Valindras Exodus hat sich dort nun Orcus eingenistet. Mit Neverwinter: The Maze Engine werden auch neue Gameplay-Updates in das Spiel integriert, darunter eine neue Kampagne, „Der Stall“ – ein System, durch das Reittiere noch weiter anpassbar werden – und ein verbessertes Wartelistensystem.