Might & Magic Heroes Online im Spieltest

Might and Magic Heroes Online - Review - Thumpnail
8 Overall Score
Gameplay: 8/10
Grafiken: 8/10
Sound: 8/10

Interesanter Kampf | viele Features, um seine eigene Armee weiter anzupassen und zu personalisieren

Leichtes Lagging in den Gebieten | derzeit nur 2 Fraktionen verfügbar


Diese Woche haben wir uns Might & Magic Heroes Online angesehen, das neuste browserbasierte Spiel von Ubisoft, bei dem MMORPG auf taktische Kampf-Strategie trifft. Das beliebte Franchise wird mit diesem neuen, kostenlos spielbaren MMO fortgesetzt. Im Spiel sind die Spieler für das Führen ihrer eigenen Armee für eine der beiden mächtigen Fraktionen verantwortlich, während sie durch eine epische Handlung aus Krieg und Konflikten voranschreiten.

Might and Magic Heroes Online - news


Beim ersten Betreten des Spiels, werden die Spieler mit der Wahl einer der beiden unterschiedlichen Fraktionen konfrontiert, die Schlüsselorganisationen im Might & Magic-Franchise sind: Nekropolis und Zuflucht. Zwar gibt es anfangs wenig Infos, die Fraktionwahl beeinflusst aber in erster Linie den Haupthandlungsbogen, den die Spieler erleben, die Quest-Arten, die sie erhalten, sowie den Helden, den sie steuern, seine Fähigkeiten und die Einheitsarten, aus denen seine Armee besteht, was zu 2 sehr unterschiedlichen Spielstilen führt.

Die Spieler können dann eine Klasse für ihren Helden wählen, für jeden gibt es 2 unterschiedlichen Klassen: einen Helden der Macht und einen Helden der Magie. Da wir uns für die böse Nekropolis-Fraktion entschieden haben, hatten wir die Wahl zwischen einem Todesritter und einem Nekromanten und haben uns für Letzteren entschieden. Jeder Held besitzt seinen eigene Fertigkeiten und Kampfstile, jedoch stützen sich die Spieler die meiste Zeit in erster Linie auf die tatsächlichen Truppen innerhalb ihrer Armee, um den Großteil des Kampfes zu erledigen. Mit einer minimalen Auswahl an Charakteranpassungsmöglichkeiten, worüber wir zwischen männlichem und weiblichen Charakter und 3 unterschiedliche Avatare und Farben für unsere Kleidung wählen konnten, begaben wir uns ins Spiel.

Might & Magic Heroes Online screenshot (3) Might & Magic Heroes Online screenshot (5) Might & Magic Heroes Online screenshot (8) Might & Magic Heroes Online screenshot (10)


Die Szene öffnet sich während eines Angriffs auf das, was ein Hochburg der Zuflucht zu sein scheint. An der Front blockiert ein riesiger Wächtergreif ein Tor und wir waren gezwungen, ihn zu bekämpfen. So erhielten wir einen ersten Vorgescmack des Kampfes und wurden sanft in den Prozess eingeführt. Während des Kampfes lädt sich eine instanzbasierte Karte, die aus verschiedenen Sechseckkacheln besteht, die unterschiedliche Terraineigenschaften aufweisen, die dem Kampf ein zusätzliches, taktischen Element verschaffen, wenn die Spieler um sie herum manövrieren, Sichtlinien für Angriffe blockieren und feindliche Truppen austricksen, um Vorteile zum Flankieren und Angriffe aus dem Hinterhalt zu erlangen.

Die Truppen besitzen alle einen zufälligen Initiativreihenfolgewert, der angibt, in welcher Reihenfolge sie während des Kampfes Aktionen ausführen können. Die beiden Seiten spielen nicht nur rundenweise, es ist auch für beide möglich, mehrere Truppen zu bewegen, bevor der Gegner an der Reihe ist. Von der Seitenlinie aus können die Spieler ihren Helden bei jeder Runde Spezialfähigkeiten und Angriffe auf die Truppen auf dem Schlachtfeld ausführen oder die eigenen Einheiten mit Buffs versehen lassen. Der Kampf setzt sich fort, bis eine Seite all ihre Einheiten verloren hat und nicht mehr weiterkämpfen kann. Beim Sieg erhalten die Spieler EP sowie von Zeit zu Zeit andere Belohnungen wie Spielwährung oder die Premiumwährung in Form von Siegeln.

Als wir den Hauptteil des Spiels betraten, wo auch andere Spieler umherliefen, nahmen wir unseren ersten Quest an. Die Bewegung in der Welt ist ähnlich wie in einem klassischen, isometrischen RPG mit Top-Down-Perspektive, die Schlachten finden jedoch in instanzbasierten Gebieten statt. Die Spieler können sich aber zu Gruppen zusammenschließen und ihre Streitkräfte vereinen, um Feinde auszuschalten.

Might & Magic Heroes Online screenshot (14) Might & Magic Heroes Online screenshot (16) Might & Magic Heroes Online screenshot (17) Might & Magic Heroes Online screenshot (18)


Für den ersten Quest, den wir erhielten, mussten wir unsere eigene Stadt situieren. Diese ist zwar nicht visuell in der Welt sichtbar,jedoch haben die Spieler ihr eigenes Menü, mit dem sie verschiedene Gebäude errichten können, um ihre Streitkräfte auszubauen und zu verbessern. Der Nekropolis zugehörig, einer Fraktion, die sich auf die Kontrolle der Untoten konzentriert, bestand unsere erste Aufgabe, ein Gebäude zu errichten, darin, einen Friedhof anzulegen. So konnten wir ein guten Einkommen an Skeletttruppen sichern, die das Gros unserer Streitmacht ausmachen sollten.

Der Kampf ist zwar in diesen Anfangsstufen offensichtlicherweise einfach, aber es war dennoch zu erkennen, wie taktisch und strategisch das Spiel im späteren Verlauf werden würde, wenn weitere, verbesserte Truppen eingeführt werden sowie die Möglichkeit, im Kampf gegen andere Spieler anzutreten. Die Sound- und Grafikqualität ist recht ansprechend und auf jeden Fall dynamisch und atmosphärisch genug, um dem Spiel eine Stimmung zu verleihen. Leider gab es einige Lag-Probleme, obwohl es so früh noch nicht so viele Spieler im Spiel zu geben schien. Da das Spiel jedoch mt einem rundenbasierten, instanzieretn Kampf funktioniert, sollte dies kein allzu großes Problem darstellen.

Demnächst werden wir ein Video der ersten Eindrücke veröffentlichen, also bleibt und gewogen. In der Zwischenzeit könnt ihr gern den INFO-Button unten betätigen, falls ihr mehr zu diesem Spiel erfahren möchtet.