Wargame 1942 - Game Profile - DE

Profil zu Wargame 1942

0
Entwickler: Looki Gaming
Plattform: Internetbrowser

ÜBERBLICK

Wargame 1942 ist ein kostenfrei spielbares Stadtverwaltungs- und Kriegsstrategiespiel, das während des 2. Weltkriegs angesiedelt ist. Die Spieler müssen ihre eigene Operatiuonsbasis errichten und dazu verschiedene Gebäude errichten und eine Armee aufbauen, um in diesem elegant aussehenden Browserspiel Feinde und Rivalen abzuwehren.

Entwickelt eure Strategie und Taktik, vernichtet eure Feinde und arbeitet euch in den Ranglisten nach oben.

HAUPTMERKMALE

- Errichtet eure eigene Operationsbasis
- Produziert und verwaltet eure Ressourcen
- Trainiert eure Truppen für die Schlacht
- Kämpft gegen reale Spieler
- Bildet Bündnisse mit anderen Städten und helft euch gegenseitig im Kampf
- Detaillierte Kampf-  und Spionageberichte eurer Aktivitäten
- Individuelle Spielerprofile mit persönlicher Statistik sowie eine Rangliste der besten Spieler

BASISAUFBAU

Eure Basis ist accountgebunden und ein zentraler Aspekt für euren Erfolg im Spiel. Sie ist der Startpunkt für eure vielen Kampagnen. Von hier aus können die Spieler eine Reihe verschiedener Gebäude errichten, ihre Forschung durchführen, um neue und schlagkräftigere Einheiten freizuschalten und ihre Ressourcen verwalten.

Es gibt verschiedene Flächen um die Basis, auf denen bestimmte Gebäude errichtet werden können, z.B. die Kommandozentrale, eine Fabrik, um Geld einzunehmen, eine Universität, um mit der Erforschung neuer Technologien zu beginnen, und sogar ein Verteidigungszentrum, um Verteidigungstruppen und Spionageeinheiten zu trainieren.

Der Bau von Gebäuden erfordert Ressourcen und vor allem Zeit. Die ersten paar Gebäude benötigen nur ein paar Minuten für ihre Fertigstellung, aber später kann es Stunden oder sogar Tage dauern, bis der Bau bestimmter Gebäude komplett abgeschlossen ist. Wenn ein Gebäude errichtet wurde, bringt es dem Spieler bestimmte Vorteile.

RESSOURCEN

Es gibt 7 vorhandene Ressourcen im Spiel: Geld, Öl, Diesel, Benzin, Munition, Gold und Diamanten. Öl wird durch Ölplattformen gewonnen und zu Diesel und Benzin raffiniert. Diese Ressourcen sind neben Munition essenziell, wenn man sich in eine Schlacht begibt, und erforderlich, um bestimmte Einheitsarten nutzen zu können. Mit Gold werden Spionageeinheiten angeheuert, dabei handelt es sich jedoch um eine Ressource, die erst im späteren Spielverlauf an Bedeutung gewinnt und anfangs nicht allzu wichtig ist. Geld ist die am häufigsten genutzte Ressource, da sie für die Konstruktion von Gebäuden, das Training der Einheiten und die Forschung benötigt wird. Deshalb gibt es eine Reihe von Gebäuden, die Geld bereitstellen. Die Spieler können auch eine Bank bauen, auf die sie ihr Geld bringen können und die ihnen tatsächlich alle 24 Stunden Ziensen zahlt!

Diamanten stellen die Premiumwährung dar, mit der das Errichten von Gebäuden beschleunigt oder sofort beendet werden kann, einzigartiges Training möglich wird und Forschungszeiten verkürzt werden. Außerdem können Diamanten gegen andere Ressourcen getauscht werden. Sie können nicht von Gebäuden produziert werden, sondern müssen mit echtem Geld gekauft werden. Auch für das Anwerben neuer Spieler kann man sie erhalten.

KAMPF

Wenn man seine Gebäude errichtet und die nötigen Ressourcen gesammelt hat, kann mit dem Training der eigenen Armee begonnen werden. Dann kann auf der Regionskarte nach einem brauchbaren Gegner Ausschau gehalten und die Truppen zum Angriff ausgesandt werden. Es gibt dutzende unterschiedliche Eineiten, die im Spiel vorhanden sind, angefangen bei Infantrie, über Panzer bis zu Fliegern und mehr, was dem Spiel eine ganz neue Strategie verleiht, wobei die Spieler ihre Streitkräfte ausbalancieren müssen, um keine großen verteidigungs Defizite aufkommen zu lassen.

Zu Beginn des Spiels erhalten die Spieler einen Neulingsschutz, durch den sie nicht angegriffen werden können, bis sie 20.000 Punkte erreicht haben oder sich entschließen, selbst jemanden anzugreifen.

ALLIANZEN

Die Spieler können nach einem vorhandenden Bündnis suchen oder allein beginnen. Zu Beginn kann eine Allianz für neue Spieler von Vorteil sein, da sie Unterstützung erhalten und von ihr lernen, wie man das Spiel spielt. Im späteren Verlauf dienen Bündnisse meist dazu, Angriffe auf gemeinsame Feinde zu koordinieren.

Allianzen können sich in der Tat gegenseitig den Krieg erklären, aber diese Schlachten zählen nicht für die Kriegsstatistiken, z.B. die Zahl der gewonnenen Schlachten. Die Kriegsregeln, nach demem viele Allianzen spielen, sind mehr Community-gesteuert und ungeschrieben, z.B. jemanden  nicht angreifen, der sich bereits in einem Krieg befindet oder mit dem man einen Nichtangriffspakt geschlossen hat. Werden diese "Regeln" gebrochen, folgt schnell eine Bestrafung.

SYSTEMANFORDERUNG

Internetbrowser