logo_22moon

Profil zu 22 MOON AT WAR

0
Von Seal Media für Internet-Browser entwickelt.

INHALT

22 MOON AT WAR ist ein kostenloses Browser-basiertes MMO-Spiel. Dabei ist der Spieler der Chef einer aufstrebenden Energie-Korporation. Steige auch du in den Energiemarkt ein und sorge dafür, dass dein Unternehmen zum weltweit erfolgreichsten Großkonzern und dem wichtigsten Lieferanten der wertvollen Ressource Ore-22 wird.

Fossile Treibstoffe sind auf der Erde seit langem komplett aufgebraucht, und die erneuerbare Energie kann die gestiegenen Bedürfnisse der Menschen auch nicht mehr decken. Aus diesem Grund ist die Gewinnung von Ore-22 nicht nur lebensnotwendig, sondern auch äußerst gewinnbringend. Wer das Ore-22 kontrolliert, beherrscht die Welt! Wäre es nicht auch was für dich? Dann baue dein Hauptquartier auf und koordiniere von dort aus alle ökonomischen und militärischen Schritte. Verfolge die weltweiten Marktentwicklungen, maximiere deinen Profit, realisiere kluge, vorausschauende Investitionen und vernachlässige niemals dein Waffendepot, um dich im Notfall verteidigen zu können.

HINTERGRUND

Seit 2051 setzten die Unternehmen alle ihre Hoffnungen auf den Weltraum, wo sie dachten neue wertvolle Stoffe finden zu können. Diese Hoffnungen erfüllten sich jedoch nicht. Weder auf dem Mond, noch Mars oder Saturn konnten sie neue Energieressourcen finden. Im Jahre 2068 haben die Wissenschaftler den ersten stabilen künstlichen Treibstoff entwickelt. Das Problem war nur, dass er lediglich 12 Minuten lang zu gebrauchen war.

2112: Man setzte die Erforschung des Weltraums fort. Es wurden unbemannte Schiffe zu den nächsten Sternensystemen geschickt, unter anderem nach Ursae Majoris, 55 Cancri, My Arae und Giese 581. Im Jahr 2114 wurde auf den Monden von Gliese 581 C ein kristallines Erz entdeckt. Auf der Erde stellte man fest, dass lediglich 100 Gramm dieses Materials ganze 100 Megawatt an Energie erzeugen können. Das Erz Ore-22 wurde somit zur Lösung aller Energieprobleme!

Im Jahr 2130 wurde die erste Fabrik für die Verarbeitung von Ore-22 errichtet. Seit 2138 gibt es neue Beschleunigungssysteme und Antriebe, die nur mit Ore-22 funktionieren. Nun sehnen sich die Erdenbewohner immer mehr und mehr nach der Ore-22-Energie. Die Minen auf den Monden von Gliese 581 C sind zum wichtigsten Platz der Welt geworden, wer sie beherrscht, ist allmächtig!

BAUEN UND FORSCHEN

Es gibt drei Siedlungstypen:

Claims
Die Claims, oder die Grundanlagen, sind die Ausgangspunkte der Minenwirtschaft auf dem Mond von Gliese 581 C. Hier wird das Hauptquartier aufgebaut.

Syndikate
Die Syndikate sind die Hauptquartiere der Allianzen. Um mehr Handlungsfreiheit zu bekommen, muss man die Syndikate stets weiter vergrößern und ausbauen.

Gruppen-Hauptquartier
Jede Gruppe hat auf dem Planeten Forschungseinrichtungen. In den Laboratorien kann man diverse Forschungsprojekte betreiben um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

FEATURES

Fullscreen
22 MOON AT WAR kann im Vollbild-Modus gespielt werden. So profitiert man von einer höheren Qualität der graphischen Effekte und kann sich in der Spielwelt besser zu Recht finden.

Spielweise
22 MOON AT WAR ist ein Strategie-Spiel, bei dem es darum geht, seine Minen zu betreiben und möglichst viel Gewinn zu erwirtschaften. Taktische Skills und militärische Stärke sind hierbei sehr hilfreich.

Zonen
Es gibt acht Handels-Zonen bei 22 MOON AT WAR. Am Anfang des Spiels muss man sich für eine dieser Zonen entscheiden; dort wird dann das Hauptquartier errichtet. Seine Erzeugnisse kann man in allen acht Zonen verkaufen.

Ratsmitglieder
Die erfolgreichsten Spieler gründen ein Komitee, in dem über die Fragen der Minen-Welt debattiert wird. Hier werden zum Beispiel Beschlüsse zu Steuern, die ein Mal in der Woche eingetrieben werden, getroffen.

22er-Erz
Das Erz, das in der Mine gewonnen wird, muss zum entsprechenden Planeten transportiert werden, um es dort verkaufen zu können. Die Preise für das Erz orientieren sich an den Vortag und an die Bedingungen in den jeweiligen Zonen.

Truppen
Eine andere Möglichkeit seine Karriere um die Minen zu machen, ist es den Transport der Erze zu bewachen. Dafür braucht man starke Truppen. Es gibt sieben verschiedene Kampfeinheiten, wobei jede ihre Vor- und Nachteile hat.

KAMPF

Verteidigungszone
In der Verteidigungszone gibt es fünf Felder. Hier positionieren sich die einzelnen Truppen und bereiten sich auf den Kampf vor. Um anzugreifen, muss man sich vorwärts bewegen, zum Verteidigen sucht man sich seine eigene Strategie aus.

Einsatzzone
Die Truppen der Angreifer stellen sich in dieser Zone auf. Von hier aus können sie sich bewegen und angreifen. Die Verteidiger können diese Zonen aber auch direkt angreifen.

SYSTEM-ANFORDERUNGEN


Internetverbindung.