Das erste Opfer des Jahres: SevenLands von Innogames!




InnoGames hat das Ende des kostenlosen Browsergames SevenLands angekündigt.


Das MMORPG brachte nicht den wirtschaftlichen Erfolg, den sich das Unternehmen erhoffte und wird daher spätestens am 31. Mai vom Netz genommen werden
Jeder Spieler erhielt eine Entschädigung in Form von 600 Rubinen, als die Ingame Währung ausgeschaltet wurde. Gekaufte Rubine werden von InnoGames ersetzt.




Klicke auf die Grafik für eine größere AnsichtName:	sevenlands_screen1.jpgHits:	46Größe:	73,0 KBID:	6064Klicke auf die Grafik für eine größere AnsichtName:	Seven_Lands_screenshot.jpgHits:	45Größe:	318,9 KBID:	6061Klicke auf die Grafik für eine größere AnsichtName:	seven-lands4.jpgHits:	45Größe:	45,8 KBID:	6062Klicke auf die Grafik für eine größere AnsichtName:	sevenlands_gallery3.jpgHits:	45Größe:	40,9 KBID:	6063



Das Spiel:
Beim Fantasie MMORPG SevenLands entscheidet sich der Spieler anfangs zwischen vier verschiedenen Charakterklassen, um anschließend die sieben Länder der fantasievollen Spielwelt zu bereisen. Bereits im ersten Land „Malfalas“ muss er sich mit seinem Charakter verschiedensten Herausforderungen stellen.